Unser Spezialist

Veronica

aus: Peru

Länder: Peru

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Brasilien - Peru - Argentinien Kombination

Reisen Sie nach Brasilien, Peru und Argentinien und besichtigen Sie unter anderem 2 der größten Wunder der Welt, die großen Wasserfälle von Iguazu und Machu Picchu. Darüber hinaus lernen Sie das Leben in den Metropolen Rio de Janeiro, Lima und Buenos Aires kennen.

Preis p.P:
ab 2909 €
Reisedauer:
11 Tage / 10 Nächte
Reisetermine:
vom 01/01/2014 bis 31/12/2015
Mindesteilnehmerzahl Tooltip :   2 Personen
Reiseleiter:
Deutsch, Englisch, Weitere Sprachen auf Anfrage

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Rio de Janeiro

An Ihrem ersten Tag auf Ihrer Rundreise werden Sie von unseren Mitarbeitern am Flughafen von Rio de Janeiro, Brasilien in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.


 


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: Meeresspiegel


Durchschnittstemperatur: 25°C / 72°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Savoy Othon


Tourist Superior: Copa Sul


Superior: Porto Bay


Deluxe: Sofitel


Tag 2: Rio de Janeiro - Besuch des “Corcovado” und des Zuckerhuts

Die Tour beginnt auf dem Corcovado-Berg. Von jedem Ort der Stadt aus sieht man das Wahrzeichen von Rio de Janeiro: Die „Christus der Erlöser“-Statue auf dem Berg Corcovado, 710 Meter über dem Meeresspiegel und eingeweiht im Jahre 1931. Von Cosme Velho, einem Stadtteil von Rio de Janiero, startet die Fahrt mit der Bahn durch den Tijuca-Wald, dem größten Stadtwald der Erde, bis zur Statue. Dort angekommen, hat man einen wunderbaren Blick auf Rio mit dem Zuckerhut, der Bucht von Guanabara, den Stränden der südlichen Zone und der „Rodrigo de Freitas“ Lagune.


Dann geht es weiter zum Zuckerhut. Dieser Ausflug wird in 2 Etappen vollzogen. Die erste Seilbahn bringt die Passagiere zum Urca Hill in 215 Metern Höhe. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Guanabara-Bucht und die Inseln, die Rio-Niterói-Brücke und den Corcovado Hügel. Sie fahren mit einer zweiten Seilbahn auf den Gipfel in 395 Metern Höhe, wo ein herrlicher Blick auf den Strand der Copacabana, die Santa Cruz Festung und einige Strände von Niterói auf Sie wartet.


Übernachtung in Rio de Janeiro.


 


Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen


Tagesaktivität: Corcovado & Zuckerhut Tour


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 8 Stunden


Höhe: Meeresspiegel


Durchschnittstemperatur: 25°C / 72°F


Tag 3: Rio de Janeiro - “Foz do Iguazu” - Die brasilianischen Wasserfälle

Am Morgen, Transfer zum lokalen Flughafen. Ankunft in „Foz de Iguazu“, der brasilianischen Seite der Iguazu Falls. Die Wasserfälle befinden sich 24 Kilometer entfernt von der Innenstadt von „Foz do Iguazu“. Zuerst werden Sie in das Besucherzentrum der Falls geführt, wo sich Ausstellungen von Fotografien der Iguazu Falls, ein Souvenirshop und alle notwendigen Einrichtungen befinden.


Nach dem Besuch des Zentrums geht`s weiter zu den Wasserfällen. Beginnen Sie Ihre Wanderung auf dem „Iguazu Catwalk“. Dieser Laufsteg ist einen Kilometer lang und führt Sie direkt über die Wasserfälle. Er endet bei "The Devils Throat "und den Hauptfällen. Die Tour endet am oberen Teil des Iguassu Falls mit einer Panoramaliftfahrt. Als nächstes kommen Sie zu den „Espaço Porto Canoas“, von wo aus Sie eine gute Vorstellung von den Ausmaßen des oberen Iguassu Fluss bekommen.


 


Fahrt zum Hotel und Übernachtung.


 


Mahlzeiten: Frühstück


Tagesaktivität: Tour zu den brasilianischen Wasserfällen


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 4 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 162 M.ü.d.M. / 490 ft


Durchschnittstemperatur: 30°C / 95°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: San Martin


Tourist Superior: San Martin


Superior: Golden Tulip Inn


Deluxe: Bourbon Cataratas


Tag 4: Foz de Iguassu - Lima - Besuch der argentinischen Wasserfälle

Am Vormittag steht die Besichtigung der argentinischen Seite der „Iguazu Falls“ (bitte halten Sie Ihren Reisepass bereit) auf dem Programm. Zu dieser Seite der Fälle überqueren Sie eine 480 Meter Brücke. Sie wurde im Jahr 1985 von Brasilien und Argentinien gemeinsam gebaut und wird im Volksmund auch Bruderschafts-Brücke genannt. Im Park besuchen Sie zuerst das Besucherzentrum und fahren dann mit dem Zug zu den Wasserfällen (der Zug fährt mit Biosprit).


Der Rundgang im Park ist in drei Teile unterteilt:


- Oberer Rundgang: eine etwa 1200 Meter lange Fußgängerbrücke oberhalb der Fälle, die einen fantastischen Blick auf die Wasserfälle von oben bietet.


- Unterer Rundgang: Ein etwa 1700 Meter langer Weg, der die Wasserfälle aus einer anderen Perspektive zeigt.


- Der “Devil's Throat” Aussichtspunkt, der sich am oberen Iguazu River befindet.


Rückkehr zum Hotel, Transfer zum Flughafen von Foz de Iguazu. Dort treten Sie Ihren Flug nach Lima an. Hier werden Sie von unserem Personal abgeholt und in Ihr Hotel gebracht, wo Sie die Nacht verbringen werden.


 


Mahlzeiten: Frühstück


Tagesaktivität: Tour zu den argentinischen Wasserfällen


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 5 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 144 M.ü.d.M. / 472 ft


Durchschnittstemperatur: 22°C / 72°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Los Girasoles


Tourist Superior: Antigua Miraflores


Superior: Casa Andina Private


Deluxe: Country Club


Tag 5: Lima

Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt, um Ihre Stadtrundfahrt durch Lima anzutreten und einen Blick auf dessen majestätische Vergangenheit zu werfen. Sie besichtigen die Kathedrale, die sich auf dem Hauptplatz befindet. Nach dem Erdbeben im Jahre 1746 wurde diese an originaler Stelle unter der Leitung von Jesuitenpater Juan Rehr wieder aufgebaut. Sowohl die Fassade als auch der Innenraum mit seinem bemerkenswerten hölzernen Chorgestühl, den Altären und dem Grab von Francisco Pizarro, der im Jahre 1541 starb, sind atemberaubend.


Anschließend besuchen Sie die Kirche San Francisco, das Kloster sowie das Museum für koloniale Kunst und die Katakomben. Danach haben Sie einen Panoramablick auf den Hauptplatz mit dem Regierungspalast, der Stadthalle, dem "Desamparados"-Bahnhof, und schließlich werden Sie durch die alten Straßen mit ihren traditionellen Herrenhäusern und maurischen Balkonen fahren. Weiter geht’s durch den traditionellen Wohn-und Geschäftsbereich des zeitgenössischen Lima, vorbei an Stätten der präkolumbischen Zivilisationen aus dem Beginn der christlichen Ära. Diese Rundfahrt endet mit einem großartigen Blick auf den Pazifischen Ozean.


Nach dem Mittagessen empfehlen wir Ihnen, das 1926 gegründete Larco Museum mit der weltweit größten privaten Sammlung präkolumbianischer Kunst zu besuchen. Die Sammlung konzentriert sich auf die verfeinerten Keramiken der Moche-Dynastie und der Menschen, die entlang der nördlichen Küste von Peru zwischen 200 und 700 n. Chr. lebten. Durch ihre Keramik-Designs und Formen lernen Sie eine Menge über ihre Religion, Landwirtschaft, ihren Tanz und ihre Musik.


 


Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen


Tagesaktivität: Stadtführung & Museum


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 8 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 144 M.ü.d.M. / 472 ft


Durchschnittstemperatur: 22°C / 72°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Los Girasoles


Tourist Superior: Antigua Miraflores


Superior: Casa Andona Private


Deluxe: Country Club


Tag 6: Lima - Cusco - Stadtrundfahrt & Umliegende Tempel

Morgens Transfer zum Flughafen von Lima, um den Flug nach Cusco anzutreten. In Cusco Transfer zum Hotel.


Nachmittags besichtigen Sie Cuscos historische Inka- und spanische Kolonialzeit Monumente, wie den Hauptplatz, in der Inka-Zeit als „Huacaypata“ oder Krieger-Platz bekannt. Früher war dies der Schauplatz für viele wichtigen Ereignisse in Cusco.


Sie besichtigen die Kathedrale, die an derselben Stelle wie einst der alte Tempel von Suntur Wasi (Haus Gottes) steht, die Kirche und das Kloster von Santo Domingo, ein spanischer Bau, gebaut auf den Fundamenten des Inka-Tempels von Koricancha, dem Tempel der Sonne. Koricancha (in Quechua, Ort des Goldes) war das wichtigste religiöse Bauwerk der Inkas zur Anbetung der Sonne. Die Wände wurden, den Chroniken nach, mit Blattgold überzogen. Riesige Blöcke von fein geschnitztem Stein wurden für diesen Bau verwendet.


Anschließend besichtigen Sie die umliegenden Ruinen der Stadt Cusco, z.B. Sacsayhuamán. Diese riesige Inka-Festung wurde auf drei sich überschneidenden Plattformen gebaut, jede von ihnen über 360 m lang. Sie besichtigen die „Tambomachay“, die als die Inka-Bäder bekannt sind. Anscheinend war dies ein Ort der Wasser-Anbetung und eine Ruhestätte für den Inka-Monarchen.


Im Anschluss besuchen Sie die Kenko Ruinen, von denen gesagt wird, auch sie seien eine Kultstätte. Dort steht ein riesiger 5,9 m hoher Steinblock, der aussieht wie ein Puma, Passagen, Kanäle und Treppen mit Steingravuren, die das Aussehen von Tieren haben. Als letzte Station von heute besichtigen Sie Puca Pucara, ein ehemaliges Verwaltungs- und Militärzentrum, bestehend aus Terrassen, Treppen, Durchgängen, Türmchen und Nischen.


Nach diesem langen Tag kehren Sie in Ihr Hotel zurück.


 


Mahlzeiten: Frühstück


Tagesaktivität: Stadtführung durch Cusco & die umliegenden Tempel


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 3 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 3.399 M.ü.d.M. / 11,152 ft


Durchschnittstemperatur: 16°C / 61°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Munay Wasi


Tourist Superior: Casa Andina Plaza


Superior: Novotel


Deluxe: Monasterio


Tag 7: Machu Picchu - Besichtigung des Weltwunders

Früh am Morgen ihrer Reise, Transfer zum erster Klasse Zug nach Machu Picchu. Auf dieser Zugfahrt, haben Sie einen fantastischen Ausblick über die Landschaft von Cusco, während Sie durch Täler, Berge und typische Ortschaften fahren. Während Sie von 3.500m hinabfahren auf 1.500m, durchfahren Sie zwei vollkommen unterschiedliche Regionen, die Sierra und den Regenwald. Sie sehen schneebedeckte Berge, Eukalyptus, tiefe Schluchten und Orchideen.


Machu Picchu ist ca. 2 Stunden vom Heiligen Tal entfernt Es wurde von Hiram Bingham im Jahre 1911 entdeckt. Die Zitadelle wurde auf einem ganz besonderen Ort gebaut: zwischen dem Machu Picchu (alter Berg) und dem Huayna Picchu (junger Berg), am Fuße dessen sich der Urubamba Fluss bzw. Vilcanota Fluss dahinschlängelt. Kurz nach Ihrer Ankunft werden Sie das Heiligtum besichtigen.


Nach dieser grandiosen Tour durch Machu Picchu kehren Sie mit dem Zug nach Cusco zurück.


Transfer zu Ihrem Hotel, wo Sie die Nacht verbringen werden.


 


Mahlzeiten: Frühstück


Tagesaktivität: Ganztagesausflug nach Machu Picchu


Schwierigkeitsgrad: Moderat


Dauer: 10 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 1.500 M.ü.d.M. / 4.923 ft.


Durchschnittstemperatur: 21°C / 70°F


 


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Munay Wasi


Tourist Superior: Casa Andina Plaza


Superior: Novotel


Deluxe: Monasterio


Tag 8: Cusco - Buenos Aires - Ankunft in Argentinien

Transfer zum Flughafen von Cusco, um Ihren Flug nach Lima anzutreten, um Ihren Anschlussflug nach Buenos Aires zu boarden.


Dort werden Sie von unserem Personal abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht


 


Mahlzeiten: Frühstück


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 144M.ü.d.M. / 472 ft.


Durchschnittstemperatur: 19°C / 66°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Waldorf


Tourist Superior: Wilton


Superior: 725 Continental


Deluxe: Park Hyatt


Tag 9: Buenos Aires - kulturelle Stadtrundfahrt

Der Vormittag Ihrer Rundreise steht zu Ihrer freien Verfügung.


Am Nachmittag, entdecken Sie die traditionsreichen Stadtteile von Buenos Aires. Besuchen Sie “May Square”, die historische Kulisse politischer Ereignisse. Während Ihres Aufenthaltes in „San Telmo“, können Sie noch heute die typischen Kolonialgebäude und gepflasterten Straßen erleben. Gehen Sie nach “La Boca”, der Geburtsstätte des Tangos. Beenden Sie ihre Stadttour mit dem Recoleta Friedhof, der letzten Ruhestätte einiger der landesweit einflussreichsten Personen, darunter Eva Peron.


 


Mahlzeiten: Frühstück


Tagesaktivität: Stadtführung


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 3,5 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 144 M.ü.d.M. / 472 ft.


Durchschnittstemperatur: 19°C / 66°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Waldorf


Tourist Superior: Wilton


Superior: 725 Continental


Deluxe: Park Hyatt


Tag 10: Buenos Aires - Estancia und Pampa

Verbringen Sie einen ganzen Tag auf einer Estancia (Ranch) und lernen Sie das Land der Gauchos kennen. Genießen Sie das typische Landleben, Aktivitäten wie Reiten und Kutschfahrten. Bei Ihrer Ankunft werden Ihnen „Empanadas“ (argentinische Teigtaschen) serviert, dazu Saft und Wein. Dann haben Sie Zeit, um die Estancia zu erkunden oder eine Kutschfahrt zu unternehmen. Ihr Mittagessen besteht aus einem typischen Barbecue (Asado), begleitet von einer folkloristischen Gesangs- und Tanzshow, Aufführungen typischer Kunstfertigkeiten der Gauchos folgen.


Rückkehr nach Buenos Aires.


 


Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen


Tagesaktivität: Ganztagesausflug zur Estancia


Schwierigkeitsgrad: Einfach


Dauer: 6 Stunden


Unterkunft: Ausgewähltes Hotel


Höhe: 144 M.ü.d.M. / 472 ft.


Durchschnittstemperatur: 19°C / 66°F


 


Verfügbare Hotels*:


Tourist: Waldorf


Tourist Superior: Wilton


Superior: 725 Continental


Deluxe: Park Hyatt


*Wenn die angegebenen Hotels nicht verfügbar sind, bieten wir vergleichbare an.


Die Preise gelten für die Kategorie „Tourist“. Andere Kategoriepreise finden Sie unter den zubuchbaren Leistungen.


 


 


Tag 11: Buenos Aires

Transfer zum Flughafen von Buenos Aires, um Ihren Flug nach Hause anzutreten.


 


Mahlzeiten: Frühstück


 

Sie suchen weitere Vorschläge für Ihre Südamerika Reise? Dann schauen Sie sich unsere weiteren Vorschläge für Südamerika Kombireisen an oder lassen Sie sich von unseren Südamerika Rundreisen inspirieren.


Leistungen

Inkludierte Leistungen

• Kurze Präsentation vor Reisebeginn


• Private Transfers


• Alle Touren als Gruppentouren außer die Tour zur argentinischen Seite der Iguazu Wasserfälle (Privattour)


• Englischsprachiger Reiseleiter


• Mahlzeiten, wie im Reiseablauf angegeben


• Unterkunft


Exkludierte Leistungen

• Leistungen, die nicht angegeben sind, sowie extra Ausgaben und Trinkgelder


• Flugtickets


• Alkoholische Getränke


• Flughafensteuer


• Flüge



Zubuchbare Leistungen


Halbpension283 € Pro Person
Vollpension589 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Tourist Superior (DZ)324 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Superior (DZ)770 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Deluxe (DZ)2606 € Pro Person
Aufpreis für höhere Hotelkategorie im EZPreis auf Anfrage
Aufpreis für private Exkursionen anstatt GruppenexkursionenPreis auf Anfrage

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
Tourist mit Gruppenexkursion01/01/2014 - 31/12/20152909 €4347 €

Länderinformationen

 

Argentinien

Fakten:

  • Fläche 2.780.951km
  • Bevölkerung ca. 40 Millionen Einwohner
  • Hauptstadt Buenos Aires
  • Die größten Städte 1. Buenos Aires 2. Córdoba 3. La Matanza 4. Rosario 5. Lomas de Zamora
  • Landessprache Spanisch
  • Währung Argentinischer Peso

Wichtige Historische Daten:

  • Als erster Europäer erreichte Juan Díaz de Solís Argentinien im Jahr 1516.
  • Mit der Absetzung des spanischen Vizekönigs am 25. Mai 1810 in Buenos Aires wird Argentinien Unabhängig.
  • Ohne die Provinz Buenos Aires wird Argentinische Republik 1853 gegründet
  • 1976 ergreift das Militär die Macht in Argentinien, die Militärjunta regiert mit Eiserner Hand
  • 1983 mit der Wahl Raúl Alfonsín kehrt Argentinien zur Demokratie zurück

Tipp:

Argentinien grenzt an mehreren Länder die alle eine Südamerika Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Argentinien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Brasilien Rundreisen, Bolivien Rundreisen, Chile Rundreisen oder Uruguay Rundreisen .

Lesen Sie unseren Artikel: Was sind die besten Reiserouten Argentiniens?

Klima:

Das Klima im Norden von Argentinien kann als tropisch und subtropisch bezeichnet werden, in der Mitte herrscht ein gemäßigtes Klima vor, während im Süden eine kühle bis kalte Region zu finden ist.

Wichtigste Flughäfen:

Buenos Aires AEP, Cordoba COR, Mar del Plata MDQ, San Carlos de Bariloche BRC

Wer fliegt nach Argentinien:


Iberia, Air France, Alitalia, TAM, Lufthans, United, American Airlines

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen und Hepatitis A

Gelbfieberimpfung empfohlen bei Reisen in die Provinzen Formosa und Misiones und in den Iguazú Nationalpark.

Malaria:

Argentinien ist weitgehend malariafrei und es kommt auch nur die weniger gefährliche Form der Malaria vor.

Nur in den ländlichen Teilen der Provinzen Salta und Jujuy und den Tiefebenen der Provinzen Misiones und Corrientes besteht von Oktober bis Mai ein gewisses Malariarisiko.

Mückenschutzmaßnahmen sind aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Einreisebestimmungen:

Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf. Reisedokumente: Für Erwachsene Reisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen Kinderreisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Eintragung im Reisepass der Eltern wird bis zum vollendeten 5.Lebensjahr des Kindes anerkannt. Auch der alte Kinderausweis wird anerkannt wenn noch 3 Monate gültig.

Brasilien

Fakten

Fläche Die Fläche von 8.511.965 km² entspricht der 23fachen Größe Deutschlands. Deutschland ist kleiner als die südlichsten Staaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina zusammen.
Bevölkerung ca. 190.000.000 Einwohner
Hauptstadt Brasilia, mit 50 Jahren die jüngste unter den Hauptstädten Südamerikas, doch das ist nicht die einzige Besonderheit.
Die größten Städte 1. São Paulo 2. Rio de Janeiro 3. Salvador da Bahia 4. Brasília 5. Fortaleza
Landessprache Portugiesisch
Währung Brasilianischer Real

Wichtige Historische Daten

  • Am 22. April 1500 landete der portugiesische Seefahrer Pedro Alvares Cabral im heutigen Bahia.
  • Unabhängigkeit von Portugal 7. September 1822
  • Ausrufung der Republik 15. November 1889
  • 1964-1979 Militärdiktatur
  • 1979 Beginn der „Abertura“ (Öffnung zur Demokratie) unter Präsident João Baptista de Oliveira Figueiredo
  • 15. März 1985 erste freie Wahlen seit der Militärdiktatur
  • Trotz großer Probleme mit Korruption gehört Brasilien heute zu den stabilsten Demokratien Südamerikas.

Klima

Aufgrund seiner Größe hat Brasilien mehere Klimazonen. Das Klima Brasiliens ist überwiegend tropisch mit geringen jahreszeitlichen Temperatur Schwankungen. Der Süden ist subtropisch, dort herrscht ein gemäßigteres Klima und im Winter in Brasilien fallen dort die Temperaturen auf teilweise unter 5 Grad, in den Höhenlagen kann es sogar schneien. Das Klima dort ist in etwa vergleichbar mit dem Südeuropas. Lesen Sie auch: Was ist die beste Reisezeit für Brasilien?

 

Tipp:

Brasilien grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Brasilien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Bolivien Rundreisen, Argentinien Rundreisen, Uruguay Rundreisen, Kolumbien Rundreisen, Suriname Rundreisen und Venezuela Rundreisen.


Wichtigste Flughäfen

Diese Flughäfen werden direkt von Deutschland aus angeflogen: São Paulo, Guarulhos International, Rio de Janeiro, Flughafen Rio de Janeiro-Antônio Carlos Jobim und Aeroporto Salvador do Bahia

Brasilianische Fluglinien

Es gibt eine Internationale Fluglinie die TAM, mittlerweile gibt es auch 15 kleinere nationale Fluglinien, die wichtigsten sind die GOL und Azul.

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen, Hepatitis A, Gelbfieber bei Reisen in ein Gelbfiebergebiet,evtl. auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut

Malaria:

Hohes Malariarisiko in den Provinzen Roraima, Acre und Rondonia, geringes Risiko in Parà, MatoGrosso, Tocantins, Maranhao, Amazonas, Amapà und den Außenbezirken der Städte Boa Vista, Porto Velho, Cruzeiro do Sul, Maraba, Macapà, Manaus, Rio Branco und Santarém.

Generell empfehlen wir Mückenschutz und Mitführen eines Medikamentes zur Behandlung von Malaria T.

Einreisebestimmungen:

Bürger aus Deutschland benötigen für eine Touristen- oder Besuchsreise nach Brasilien kein Visum. Für die Einreise nach Brasilien wird ein gültiger Reisepass verlangt, der nach Beendigung der Reise noch 6 Monate gültig sein muss, und ein Einreiseformular -"Cartão de Entrada / Saída" - benötigt, das man im Flugzeug bekommt. Wichtig die Durchschrift muss beim Verlassen des Landes wieder abgegeben werden, sonst gibt es Schwierigkeiten.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen.

Peru

Fakten


Fläche 1.285.220 km² und ist damit doppelt so groß wie Frankreich
Bevölkerung 29.546.963 Einwohner
Hauptstadt Lima
Die größten Städte Lima ist mit fast 7 Millionen auch die größte Stadt des Landes. Danach hat Peru keine weiteren Millionstädte. Platz 2 Arequipa hat ca. 860.000 Einwohner 3. Trujillo 820.000
Landessprache Spanisch und 2 indianische Sprachen: Ketschua und Aimara
Währung

Peruanischer Sol (PEN)

Infos zum Geld abheben in Peru hier.


Wichtige Historische Daten

  • Die ältesten Bauwerke Perus sind weit über 3000 Jahre alt
    die Inkas herrschten in Peru vom 13. Jhrd bis die Spanier im 16 Jhrd kamen
  • Peru wurde am 28. Juli 1821 unabhängig ausgerufen durch San Martín
    1968 Militärjunta unter Juan Velasco Alvarado
  • seit 1982 Präsidialrepublik
  • Die 80er-Jahre waren geprägt vom bewaffneten Kampf der die linksgerichtete Guerilla-Organisation Sendero Luminoso („Leuchtender Pfad“) gegen die Regierung.
  • 1990 bis 2000 Amtszeit des japan-stämmigen Alberto Fujimori der im Jahre 1992 den Kongress supendierte und mit Tolerierung des Militärs eine „Regierung des Notstands und der nationalen Umstrukturierung“ führte
  • Trotz Weltwirtschaftskrise konnte Peru in den letzten Jahren ein kontinuierliches, hohes Wirtschaftswachstumg verzeichnen und wird zu den „Tigerstaaten“ Südamerikas gezählt

Klima

In Peru variiert das Klima je nach der betreffenden geografischen Region:Die Küstenregion, welche vom kalten Humboldstrom beeinflusst ist können die Temperaturen im Sommer zwar auf ca. 35 Grad ansteigen im Winter hingegen kann es bis auf 10 Grad abkühlen. In der Andenregion unterscheidet man zwischen der Trocken- und der Regenzeit. Die Trockenzeit in der Andenregion ist im Winter zwischen Mai und Oktober, dann regnet es nur selten. Die Regenzeit findet zwischen November und April im Sommer statt. Tagsüber kann es 20 Grad werden, je nach Höhenlage. Nachts können die Temperaturen auf unter 0 fallen. Die Schneefall Grenze liegt bei 5000m. In der Regenwaldregion ist das Klima ganzjährig tropisch. Zwischen November und März gibt es eine Regenzeit. Die Temperaturen liegen ganzjährig bei ca. 27 Grad.

 

Tipp:

Peru grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Peru Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Kolumbien Rundreisen, Ecuador Rundreisen, Brasilien Rundreisen, Bolivien Rundreisen und Chile Rundreisen.

Wichtigste Flughäfen

Lima, Flughafen Aeropuerto Internacional Jorge Chávez, Chiclayo, Flughafen Captain Jose Abelardo Quinones Gonzales Cuzco Airport, Flughafen Velazco Astete

Wer fliegt nach Peru Delta Airlines, KLM, Air France, Iberia, LAN Airlines

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen: Keine.

Empfohlene Impfungen:

Hepatitis A, Gelbfieber (regional), zusätzlich für Individualreisende Typhus.

Malaria:

Das Risiko besteht nur regional. Dort empfehlen wir allgemeine Schutzmaßnahmen sowie Medikament zur Behandlung von Malaria T mitzuführen.

Malaria-Situation:

Es besteht kein Übertragungsrisiko in Lima und in den Küstengebieten südlich der Hauptstadt. Im Hochland oberhalb 1500 m (Cuzco, Machu Picchu, Titicaca-See) besteht kein Malariarisiko. Ein Malariarisiko besteht ganzjährig in ländlichen Gebieten unterhalb 1500 m, vor allem entlang der Flussläufe in den Grenzgebieten zu Brasilien, Ecuador und Kolumbien sowie in den Küstenregionen nördlich von Lima. Erhöhtes Risiko in der Region Ucayali und Lambayeque. Malaria wird durch den Stich eines Moskitos meist in der Zeit zwischen Abenddämmerung und Sonnenaufgang auf den Menschen übertragen.

Einreisebestimmungen:

Ein Visums ist für einen Urlaubsaufenthalt nicht nötig. Touristen können sich bis zu 183 Tage in Peru aufhalten. Wichtig ist darauf zu achten, dass die gewünschte Aufenthaltsdauer durch die peruanische Einwanderungsbehörde im Pass oder auf dem Einreisezettel (Tarjeta Internacional de Embarque/Desembarque) vermerkt wird. Es ist schon vorgekommen, dass als Reisezeit weniger Tage vermerkt wurden als vom Reisenden geplant, was später zu Problemen führen kann. Zudem besonders wichtig ist dass bei Ausreise mit dem Flugzeug eine Flughafensteuer von z.Z. 30,25 USD in bar am Flughafen zu bezahlen ist, zahlen mit Kreditkarte ist nicht möglich.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen. Entsprechende Links finden Sie unter dem dritten Reiter Wichtige Webseiten auf dieser Seite.