Unser Spezialist

Alexander

aus: Costa Rica

Länder: Costa Rica

Ihr Kundenbetreuer

Matthias Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Die Maya Wunder von Guatemala, Honduras und Belize

Diese 21 tägige Rundreise mit durchgehenden deutschsprechenden Guide und Privattransport führt sie an die bekanntesten Mayastätten Guatemalas, Honduras und Belizes mit Schwerpunkt auf Guatemala. Neben der Erforschung von Mayastätten beeindrucken die vielfältigen Landschaften mit ihren aktiven Vulkanen und Regenwäldern und die verschiedenen Kulturen, mit denen Sie in direkten Kontakt kommen werden. Die direkten Nachfahren der Mayas leben teilweise noch die alten Traditionen. In einem Satz: Guatemala ist für Mittelamerika das, was Peru für Südamerika ist.

Preis p.P:
ab 4448 €
Reisedauer:
21 Tage / 20 Nächte
Reisetermine:
vom 01/09/2016 bis 31/10/2017
Reiseleiter:
Deutsch, Englisch, Weitere Sprachen auf Anfrage

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Ankunft in Guatemala City und Transfer nach Antigua

Sie werden von einem Vertreter der lokalen Reiseagentur abgeholt und ein Privattransfer bringt Sie zur alten Hauptstadt Guatemalas Antigua. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Meson de Maria.


Tag 2: Antigua City Tour

Ihr Reiseleiter holt Sie ab, um Ihnen die kulturellen, historischen und sozialen Highlights Antiguas mit einem Blick hinter die Kulissen einiger zerstörter Kirchen, Klöster und Kathedralen bei einer City Tour näher zu bringen. Dann fahren Sie zum nahegelegenen Dorf San Miguel Escobar, etwas außerhalb von Antigua. Dort treffen Sie auf einen Local Guide von De La Gente (DLG) einer Wohltätigkeitsorganisation, welche kleine und unabhängige Kaffeeproduzenten unterstützt und eine umweltverträgliche Landwirtschaft in Guatemala fördert. Sie besuchen einige vom Projekt unterstützte Familien und lernen alle Herstellungsschritte des Kaffees kennen. Je nach Saison werden Sie sogar bei der Ernte mithelfen. Weiterhin wird Ihnen die Tortillaherstellung näher gebracht. Übernachtung im Hotel Meson de Maria (F).


Tag 3: Antigua - Chichicastenango - Atitlan See

Ihr Privattransfer holt Sie um 8:00 Uhr morgens ab und bringt Sie innerhalb von zwei Stunden zur mystischen Stadt Chichicastenango (kann nur donnerstags und sonntags besucht werden, sonst geht es direkt an den Atitlán-See). Die Stadt liegt auf 2500 Metern über dem Meeresspiegel und ist berühmt für ihren Markt, wo traditionell gekleidete Dorfbewohner in einem Kaleidoskop von Farben kommen, um ihre bunten Textilien, Obst, Gemüse und Blumen zu verkaufen. Ebenfalls einen Besuch wert ist der ruhige und dennoch bunte Friedhof. Nach einem optionalen Mittagessen geht es weiter zum Atitlan See. Genießen Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang bei einem romantischen Abendessen oder entspannen Sie einfach in Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel Villa Santa Catarina Frühstück inkl.


Tag 4: Atitlan See - Besuch von indigenen Dörfern

Der Lago de Atitlàn, in einer riesigen Vulkancaldera 1500 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, ist bekannt für die vielen am Ufer liegenden Mayadörfer. Sie besuchen mit dem Boot San Juan de La Laguna und einen lokalen Maler bei dem Sie in einem 1 stündigen Workshop den Naif Malstil kennenlernen. Danach geht es weiter in eine von Frauen geleitete Textilwerkstatt. Als letzte Station an diesem Tag fahren Sie zum Dorf Santiago, um den Gott der Mayas Maximon und die dortige Kirche zu besuchen. Übernachtung im Hotel Villa Santa Catarina Frühstück inkl.


Tag 5: Atitlan See - Iximche - Antigua

Heute geht es wieder vom Atitlan See zurück zur alten Hauptstadt Antigua. Auf dem Rückweg statten Sie der Maya Stätte Iximché einen Besuch ab. Iximche ist ein seit mehreren Jahrhunderten verlassenes Kult- und Herrschaftszentrum der Cakchiquel-Maya im Hochland von Guatemala. Es ist – vor Q'umarkaj und Mixco Viejo – die bedeutendste und besterhaltene bzw. bestrestaurierte Tempel- und Palaststadt der Hochland-Maya. Der Name Iximché bedeutet 'Maisbaum', nach einer Pflanze (Brosimum alicastrum), die in Notzeiten Nahrung lieferte. Übernachtung im Hotel Meson de Maria Frühstück inkl.


Tag 6: Antigua - Copan (Honduras)

Sie werden um 8.00 Uhr morgens von Ihrem Privattransport abgeholt und es geht über die Grenze nach Honduras zur magischen Kolonialstadt Copan. Sie können nach der Ankunft den Nachmittag und Abend in Ihrem Hotel entspannen oder zu Fuß die charmante Stadt Copan erkunden. Besuchen Sie die vielen Geschäfte und schönen Restaurants und Straßencafés. Übernachtung im Hotel Plaza Copan Frühstück inkl.


Tag 7: Copan


Sie werden heute von Ihrem Fahrer um 9:00 Uhr abgeholt und es geht auf eine magische Reise durch die berühmten Ruinen von Copan. Vor Ort zahlt man den Eintritt und man kann einen englischsprachigen lokalen Guide buchen. Bewundern Sie die Akropolis, den Ballspielplatz, die Hieroglyphen Treppe und den großen Platz der Maya Statuen, sowie das Museum der Maya Skulpturen, bejubelt von den Experten als einzigartig in der Welt der Maya. Am Nachmittag geht es wieder zurück zum Hotel. Übernachtung im Hotel Plaza Copan inklusive Frühstück.


Tag 8: Copan - Rio Dulce

Am heutigen Tag geht es zum atemberaubenden Rio Dulce an der Karibikküste Guatemalas. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die berühmten Quiriguá Ruinen. Bedeutender als die Architektur sind die vielen Skulpturen Quiriguás, welche zu den eindrucksvollsten des alten Mesoamerika zählen. Dazu gehören ungewöhnlich hohe Stelen, die aufwendig aus monolithischen Steinblöcken geschnitten wurden. Die größte ist mehr als 10 Meter hoch und wiegt etwa 60 Tonnen. Danach Weiterfahrt nach Rio Dulce. Der weitere Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel Hacienda Tijax Frühstück inklusive.


Tag 9: Rio Dulce - Caribbean Tour

Nach einem herzhaften Frühstück, werden Sie von Ihrem "lanchero" (Bootsführer) abholt. Es geht auf eine Erkundungstour durch die Rio Dulce Kanäle und Lagunen Richtung Karibikküste, um die Flora und Fauna der Gegend zu genießen bis nach Livingston, der Stadt der afrokaribischen Kultur Guatemalas. Kurz vor der Ankunft in Livingston werden Sie durch die erstaunliche Rio Dulce Schlucht fahren. Die Stadt Livingston ist eine lebhafte afrokaribische Stadt, die meist von westafrikanischen Sklaven bevölkert wurde. Das schöne dieser Stadt sind die Kontraste. Sie werden nach über einer Woche Maya Kultur eine abwechslungsreiche andere Kultur kennenlernen. In Livingston fühlt man sich mehr wie in Jamaica als in einer Stadt Guatemalas. Bunte Häuser prägen das Stadtbild und Reggae Melodien werden mit Latin-Sounds vermischt. Besichtigen Sie diese charmante Stadt und genießen Sie das Stadtleben in einem der vielen Straßencafés und Restaurants. Am späten Nachmittag geht es wieder zurück in Ihr Hotel Übernachtung im Hacienda Tijax übernachten mit Frühstück.


Tag 10: Rio Dulce - San Ignacio (Belize)

Ihr Privattransfer bringt Sie heute auf einer sechs stündigen Fahrt in den Cayo District von Belize. Cayo umfasst mehr als 2.000 Quadrat-Meilen auf unterschiedlichstem Terrain - von sanften Hügeln und weitem Ackerland mit Zitrusplantagen und Rinderfarmen bis zu den grünen Flusstälern und schroffen Bergrücken, die von subtropischem Dschungel bedeckt sind. Einfach auf dem Western Highway zu erreichen, ist der Cayo District etwa eine Stunde Fahrt entfernt von Belize City. In ihrem Hotel Midas Resort können Sie den Regenwald von Belize näher kennenlernen. Der frühe Nebel, der Reichtum an Vögeln und Wildtieren und die alten Bäume werden Sie mit der Natur verbinden. Sie können die unberührte Natur genießen, eine Wanderung durch alte Wälder unternehmen, in einem kristallklaren Dschungel Fluss schwimmen und den Klängen der Natur lauschen. Übernachtung im Hotel Midas Resort mit Frühstück.


Tag 11: Besuch der Mayastätte Caracol

Heute werden Sie die Wunder des Caracol Ausgrabungsgeländes mit einem ihrem Guide kennenlernen. Die Maya-Ruinen von Caracol befindet sich in den Ausläufern der Maya Mountains ungefähr 40 Kilometer südlich der Maya-Ruine Xunantunich und wurden 1938 von einem Holzfäller namens Rosa Mai auf der Suche nach Mahagoni entdeckt. Der Name Caracol bedeutet auf Spanisch "Schnecke", der ursprüngliche Maya-Name war jedoch "Oxhuitza". Das größte Bauwerk in Caracol ist eine 43 Meter hohe Pyramide. Caracol wurde bereits etwa 1200 v. Chr. besiedelt, hatte ihren Höhepunkt aber in der Klassischen Periode 485 bis 889 mit einer geschätzten Einwohnerzahl von mehr als 115.000 Menschen. Übernachtung im Hotel Midas Resort mit Frühstück und Mittagessen.


Tag 12: Kayaktour durch die Tropfsteinhöhle Bartons Creek

Heute werden Sie die berühmte Tropfsteinhöhle Barton Creek mit Ihrem englischsprechenden lokalen Guide besuchen und dabei unterirdische Wasserwege auf einer Kajak-Tour erforschen. Trotz umfangreicher Plünderung von Maya-Artefakten nach Entdeckung der Höhle bleibt Bartons Creek ein wichtiger Standort für Archäologen. Es wurde im ersten Kilometer der Höhle nachgewiesen, dass die Höhle von den Mayas  als Grab- und Huldigungsstätte benutzt wurde. Gefundene Tonscherben belegen eine Nutzung durch die Mayas von der frühen Klassik (200 bis 600 n. Chr.) bis zur späten Klassik 600 bis 900 n. Chr.). Man hat die Überreste von mindestens 28 Menschen in der Höhle gefunden. Am Ende der Kajaktour erreichen Sie den Big Rock Wasserfall, wo das Mittagessen auf Sie wartet. Man hat die Möglichkeit, im Wasserfallbecken schwimmen zu gehen oder wieder zurück ins Hotel zu fahren. Übernachtung im Hotel Midas Resort Frühstück und Mittagessen enthalten.


Tag 13: San Ignacio - Yaxha - Flores (Guatemala)

Heute besichtigen Sie mit ihrem deutschsprachigen Guide auf dem Weg nach Flores die romantische archäologische Stätte von Yaxhá. Yaxha ist eine klassische Maya-Stätte, die sich zwischen den beiden Seen Sacnab und Yaxha befindet. Der Nationalpark Yaxha-Nakum-Naranjo ist ein Geheimtipp der Mayawelt. Dieses „Kulturelle Dreieck" ist mit 300 Arbeitern und 12 Wissenschaftlern das größte Forschungsprojekt der Mayawelt. Hier wird zum ersten Mal ein geographischer Bereich von 1.200 km² untersucht und dokumentiert. Er besteht aus den drei riesigen Zentren Yaxha, Nakum, Naranjo sowie 13 Unterzentren. Der Maya-Name der Stätte drückt sich in seiner Emblemhieroglyphe aus, die den Kopf eines Papageien darstellt. Er wird Yax [jasch] Ha ausgesprochen, was grün-blaues Wasser bedeutet. Das Stadtgebiet war während 16 Jahrhunderten (600 v. Chr. – 900 n. Chr.) bevölkert. Zu den wichtigsten Komplexen zählen der Königspalast, in dem der Herrscher mit seiner Familie lebte, die Nordakropolis, der Astronomische Komplex, zwei Ballspielplätze, die Ostakropolis, der Maler-Komplex und der Zwillingspyramidenkomplex. Allesamt sind sie in ein System von gepflasterten und heiligen Straßen eingebunden. Übernachtung im Hotel Villa Maya mit Frühstück und Mittagessen.


Tag 14: Tagestour Tikal

Heute besichtigen Sie mit einem englischsprachigen lokalen Guide die romantische archäologische Stätte von Yaxhá. Yaxha ist eine klassische Maya-Stätte, die sich zwischen den beiden Seen Sacnab und Yaxha befindet. Der Nationalpark Yaxha-Nakum-Naranjo ist ein Geheimtipp der Mayawelt. Dieses „Kulturelle Dreieck" ist mit 300 Arbeitern und 12 Wissenschaftlern das größte Forschungsprojekt der Mayawelt. Hier wird Nach einem herzhaften Frühstück fahren Sie mit Ihrem privaten englischsprachigen lokalen Guide zu einem der Höhepunkte ihrer Rundreise, der berühmten Mayastätte Tikal. Tikal erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 65 Quadratkilometern, wovon der zentrale Bereich rund 16 Quadratkilometer einnimmt, welcher über dreitausend Bauten aufweist. Viele Gebäude (schätzungsweise an die 10.000 Gebäude, insbesondere in den Außenbereichen) sind noch nicht ausgegraben und erforscht worden. Man schätzt, dass die Einwohnerzahl des Stadtzentrums auf dem Höhepunkt der Macht in der klassischen Periode (8. Jahrhundert) mindestens 50.000 Menschen betrug und die unmittelbare Agglomeration der Metropole sogar eine Einwohnerzahl von bis zu 200.000 erreicht haben könnte.Tikal galt als die Hauptstadt eines riesigen Maya-Reiches. Ihre fachkundige Führung wird viele Fakten und Geheimnisse dieser Maya Stadt und deren alter Kultur mit Ihnen teilen. Geniessen Sie ein Mittagessen in der Mitte der Maya-Ruinen einer längst vergessenen Zeit und die atemberaubende Flora und Fauna. Rückkehr am späten Nachmittag. Übernachtung im Hotel Villa Maya mit Frühstück.


Tag 15: Tag zur freien Verfügung

Tag zur freien Verfügung um optionale Touren zu buchen oder dem Nationalpark Tikal einen zweiten Besuch abzustatten. Übernachtung im Hotel Villa Maya mit Frühstück inkl.


Tag 16: Flores - Coban (Semuc Champey)

Ihr Privattransfer holt Sie um 9:00 Uhr ab und Ihre Reise führt Sie weiter in die Gegend von Alta Veraplaz und Coban. Cobán biete eine große Vielfalt an Flora und Fauna an, die vor allem in den Bergen und im Inneren eines riesigen Höhlensystems lebt. Eines der interessantesten Pflanzenexemplare, die in dieser Gegend gefunden werden können, ist die Nationalblume Guatemalas, die Orchidee Lycaste Skinneri und der Nationalvogel, der sagenumwobene Quetzal. Übernachtung im Hotel Casa Duranta mit Frühstück inklusive.


Tag 17: Semuc Champey

Heute wird Ihr Fahrer Sie um 9:00 Uhr morgens abholen und es geht auf eine 3 stündige Fahrt nach Semuc Champey. Semuc Champey, das in der Maya Sprache "dort, wo das Wasser verschwindet/sich versteckt“ oder "heiliges Wasser" bedeutet, ist ein natürliches Naturreservat in Guatemala, das im Departamento Alta Verapaz ungefähr 12 km südlich der Stadt Lanquín liegt. Das beliebte Touristenziel besteht aus vielen türkisgrünen Wasserbecken von einem bis drei Meter Tiefe, die vom Fluss Río Cahabón gespeist werden und zum Schwimmen einladen. Die Farbe des Wassers variiert je nach Jahres- und Tageszeit und wird vom Klima beeinflusst. Der Cahabón Fluss verschwindet unter der Erde am Eingang des Semuc Champey und taucht etwa 400 Meter weiter unten wieder auf. Rückkehr zum Hotel am Nachmittag. Übernachtung im Casa Duranta mit Frühstück inkl.


Tag 18: Coban - Antigua

Ihr Privattransfer bringt Sie zurück nach Antigua. Sie werden am späten Nachmittag in Antigua ankommen.Übernachtung im Hotel Meson de Maria Frühstück inkl.


Tag 19: Antigua - Vulkan Pacaya

Heute besuchen Sie einen der aktivsten Vulkane der Welt den Vulkan Pacaya. Lange ruhte der Vulkan bis es im Jahre 1965 zu einem heftigem Ausbruch kam. Seit dieser Zeit besteht eine kontinuierliche Aktivität. Nach eine kurzen Fahrt erreichen Sie den Vulkan und es geht auf einer 1 ½ stündigen mittelschweren Wanderung zu den erstarrten, teilweise noch heißen Lavaflüssen in der Nähe des Kraters. Von dort oben können Sie einen herrlichen Blick auf die nördlichen Vulkane, des pazifischen Tieflandes genießen. Gäste die nicht wandern möchten, können optional vor Ort ein Pferd mieten, um die Strecke hinauf zum Lavafluss zu bezwingen. Nach der Wanderung genießen Sie ein herrliches Picknick bevor es wieder zurück nach Antigua geht. Übernachtung im Hotel Meson de Maria (F/M).


Tag 20: Coban - Guatemala City

Nach 20 Tagen Rundreise und einer tiefen Begegnung mit der Maya-Kultur bringt Sie Ihr Privattransfer zurück in die Hauptstadt Guatemalas. Sie werden am späten Nachmittag in Guatemala ankommen. Ihr Luxushotel befindet sich im Zentrum von "La Zona Viva" und somit nur wenige Minuten von den besten Einkaufszentren, Modeboutiquen, Cafés, Restaurants, Bars und Nachtclubs entfernt. Übernachtung im Hotel Biltmore Express mit Frühstück inklusive.


Tag 21: Abflug Guatemala

Nach drei Wochen gilt es Abschied zu nehmen. Drei Stunden vor Ihrem Abflug werden Sie von Ihrem Privattransfer abgeholt, der Sie zum internationalen Flughafen Guatemala Citys bringt, um Ihre Reise nach Europa anzutreten. Frühstück inklusive.


Leistungen

Inkludierte Leistungen

- Transfer von und zum Flughafen Guatemala City
- 21 Tage deutschsprechenden Reiseleiter und Privattransport
- 3 Nächte im Hotel Meson de Maria oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive.
- Antigua City Tour mit Kaffeetour
- Besuch des Marktes von Chichicastenango (nur donnerstags und sonntags möglich).
- 2 Nächte im Hotel Villa Santa Catalina oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Bootstour zu den Dörfern um den Atitlan See mit privatem Boot Malworkshop
- Besuch der Maya Stätte Iximche
- 2 Nächte im Hotel Plaza Copan oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Besuch der Ruinen von Copan
- Besuch der Quirigua Maya Stätte
- 2 Nächte in Rio Dulce im Hotel Hacienda Tijax oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Bootsfahrt entlang des Rio Dulce bis zur Stadt von Livingston
- 3 Nächte im Hotel Midas Resort oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Besuch der Maya Stätte Caracol  Eintritt, und Mittagessen inklusive
- Kayaktour durch die Tropfsteinhöhle Barton Creek, Eintritt, Transport und Mittagessen
- 3 Nächte im Hotel Villa Maya oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Halbtagestour nach Yaxha inklusive mit Eintritt und Mittagessen
- Tagestour nach Tikal mit Eintritt und Mittagessen
- Privattransfer Peten - Coban
- 2 Nächte im Hotel Casa Duranta oder Hotel ähnlicher Kategorie mit Frühstück inklusive
- Tagestour nach Semuc Champey
- 2 Übernachtungen im Hotel Meson de Maria inkl. Frühstück
- Besuch und Eintritt des Vulkan Pacayas


- 24-Stunden Notfallservice im Reiseland


Exkludierte Leistungen

- Flüge + Flughafensteuer
- Trinkgelder
- Alle oben nicht genannten Leistungen



Zubuchbare Leistungen


Optionale Halbtagestour Mayastätte Xunantunich140 € Pro Person
Flüge nach / aus Costa RicaPreis auf Anfrage

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
SAISON 2016-2016 1-3 Personen01/09/2016 - 31/10/20177163 €8150 €
Saison 2016-2017 4-5 Personen01/09/2016 - 31/10/20174448 €5321 €

Länderinformationen

 

Guatemala

Fläche:


109.021 km²


Bevölkerung:


12728111


Hauptstadt:


Guatemala-Stadt


Die größten Städte:


Villa Nueva
Mixco
Quetzaltenango
Chinautla
Huehuetenango


Landessprache:


Spanisch


Währung:


Quetzal (GTQ)


Wichtige Historische Daten:

 

  • Präkolumbianisch Besiedlung durch die Hochkultur der Maya
  • Spanische Kolonialisierung und bis 15. September 1821 spanische Kolonie
  • 1840 entstand der unabhängige Staat Guatemala.
  • Bürgerkrieg zwischen 1960-1996

 

Klima:

Guatemala hat tropisches Klima. Es gibt eine Regenzeit von Mai bis Oktober. An den Küsten ist es das ganze Jahr warm, während es in den höheren Lagen frühlingshafte Temperaturen hat.
Die Trockenzeit , etwa von Oktober bis Mai, ist die beste Reisezeit. Dann ist es auch in den Höhenlagen angenehm warm.

 

Tipp:

Guatemala liegt im Zentrum Mittelamerikas. Wir empfehlen Ihre Guatemala Rundreise mit einer Mexiko Rundreise, Nicaragua Rundreise, Costa Rica Rundreise oder Panama Rundreise zu verbinden.

 

Wichtigste Flughäfen:


Guatemala Stadt (GUA, Guatemala)
Flores (FRS, Guatemala)
Coban (CBV, Guatemala)

Wer fliegt nach Suriname:

United Airlines
Copa Airlines
Avianca

Einreisebestimmungen:

Deutsche Urlauber benötigen für Guatemala kein Visum, was vor der Reise beantragt werden muss. Stattdessen erhalten sie an der Grenze einen Einreisestempel, der einen Aufenthalt im Land von bis zu 90 Tagen erlaubt. Weitere 90 Tagen lassen sich bei der Einwanderungsbehörde vor Ort beantragen.

Honduras

Belize