Unser Spezialist

Steffi

aus: Brasilien

Länder: Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Uruguay

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Faszinierendes Kolumbien

Lernen Sie auf dieser Reise die Highlights Kolumbiens kennen. Tauchen Sie ein in Kaffee und Kultur. Erleben Sie Kolumbien und seine Vielfältigkeit. Seine Grüne Hügellandschaften der Anden, das Karibische Küstentiefland mit seinen angrenzenden Bergen, das Pazifische Küstentiefland mit seinen Lavastränden und die Regionen Amazonien und Orinokien.

Preis p.P:
ab 1983 €
Reisedauer:
13 Tage / 12 Nächte
Reisetermine:
08/11, 06/12/2016, 17/01, 14/02, 14/03, 18/04, 09/05, 13/06, 18/07, 22/08, 19/09, 17/10/2017
Mindesteilnehmerzahl Tooltip :   2 Personen
Reiseleiter:
Deutsch

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Bogotá

Nach der Ankunft in Bogotá erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel.


 


Bogotá - Die kolumbianische Hauptstadt wurde 1538 von dem Spanier Gonzalo Jiménez de Quesada unter dem Namen Santa Fe gegründet. Hier begegnet man sowohl der verfallenen Kolonialpracht, als auch der brodelnden Vitalität einer modernen Metropole. Das konstante Klima, morgens frisch, mittags warm und abends kühl lässt einen die nicht bestehenden Jahreszeiten vergessen. Neben den im Süden ausgedehnten Armenviertel liegen altehrwürdige Bauten in ruhigen, vornehmen Stadtteilen.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Augusta 3+* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 2: Bogotá

Lernen Sie Bogota´s bekanntesten Markt Paloquemao kennen. Im Herzen der Stadt gelegen finden Sie morgens einen Blumenmarkt vor dem Eingang. Betreten Sie die Markthallen und nehmen Sie die verschiedenen Düfte wahr und lassen Sie sich von der Vielfalt des Angebots überraschen. Früchte, Gemüse, Kräuter, Fisch und Meeresfrüchte, Hühnchen, Fleisch, Töpfe, Kannen und vieles mehr. Nehmen Sie sich die Zeit, um an einem einfachen aber typischen Essensstand die lokalen Gerichte dieser Region zu probieren.


Besuch an das kolonial historische Zentrum La Candelaria. Spaziergang durch die engen Gassen mit noch teilweise Kopfsteinpflaster und vereinzelt den original erhaltenen massiven Holztüren. Auf dem Hauptplatz, der Plaza Bolivar, finden sich die Statue des Freiheitskämpfers Simon Bolivar, umringt von der Kathedrale, der Kapelle del Sagrario, dem Kapitol und verschiedenen Regierungsgebäuden. Im Anschluss Besuch des Goldmuseums. Mit mehr als 38.000 Exponaten befindet sich hier die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbischer Goldkunstwerke. Ein weiterer Besuch gilt dem Botero Museum, das eine Vielzahl Malereien und üppige Skulpturen beherbergt.


 


Anschliessend Fahrt zwischen den beiden Hausbergen von Bogotá bis hinauf zur Statue von Guadalupe. Von hieraus hat man eine überwältigende Aussicht über die ganze Grösse der Stadt.


 


Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Augusta 3+* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 3: Bogotá

Fahrt zu der unterirdischen Salzkathedrale Zipaquirá, rund eine Autostunde von der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá entfernt auf 2750 Metern Höhe. Laufen Sie durch das salzhaltige Gewölbe entlang der 14 Stationen des Kreuzweges Jesus Christus, die durch ein Tunnelsystem miteinander verbunden sind. Getaucht in tiefblaues, graues oder silbriges Licht, erinnern sie an Christi Leiden auf dem Weg zur Kreuzigung. Ein paar Meter weiter wartet der optische Höhepunkt: Das riesige, 16 Meter hohe beleuchtete Kreuz aus Salz strahlt in die dreischiffige, 120 Meter lange Kathedrale. Weiter geht es über eine kleine Ortschaft, in der Sie sich das kleine Zentrum anschauen, bis auf über 3.000 Meter Höhe zum Eingang der legendären Lagune von Guatavita. Von hieraus läuft man etwa eine halbe Stunde entlang eines Pfades hinauf zu der Lagune. Der Legende nach brachte jeder neue junge Herrscher der Muisca (Chibcha Stamm) eine Opfergabe in die Lagune zu Ehren des Sonnengottes. Der Körper des Herrschers war mit feinstem Goldstaub bedeckt; auf einem Floss fuhr er hinaus auf die Lagune und sprang in das Wasser, worauf der Goldstaub sich löste und das Opfer erbracht war. Als Zeugnis dieser Legende gilt die Miniaturreliquie des Flosses mit seinem Herrscher darauf, das heutzutage im Goldmuseum zu finden ist.


 


Fahren Sie weiter, auf einer nicht asphaltierten Strasse, in die zauberhafte Berglandschaft bis zu einem kleinen Bauernhof. Hier werden Sie zu Mittag essen und können sich mit der Familie unterhalten. Machen Sie einen kleinen Spaziergang und gewinnen Sie einen Eindruck über das kolumbianische Landleben. Auf der Rückfahrt nach Bogotá halten Sie an einem der vielen Stände und können dann eine Arepa (Maisbrötchen) probieren.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Augusta 3+* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 4: Bogotá – Villa Vieja

Fahrt zum Flughafen und Flug von Bogotá nach Neiva. Transfer nach Villavieja. Lernen Sie bei einem Spaziergang dieses 1550 gegründete Dorf kennen. Schauen Sie bei einer Familie vorbei, die im Garten in einem Rundofen herrliche Kräcker zubereiten. Diese sind in ganz Kolumbien gefragt.


 


Im Anschluss besuchen Sie das private Totumo Museum. Sie werden erstaunt sein, was die Einheimischen alles aus Totumo anfertigen können.


 


Am späten Nachmittag fahren Sie mit einem Moto-Taxi beschaulich zum Eingang der Tatacoawüste. Hier machen Sie eine kleine Wanderung. Die Landschaft ist durchzogen von Gräben und Kanälen zwischen denen große Kakteen wachsen. Die Risse in der erodierten Erde, die Schattenspiele der Sonne, die das Gelände in Orange- und Grautöne färbt, und der brausende Wind machen den Reiz dieser Landschaft aus. Rückfahrt zu Ihrem Hotel.


 


Mittelklasse und Komfortklasse:


Übernachtung im Hotel Boutique Yararaka 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 5: Villa Vieja – San Agustín

San Agustín ist ein kleines Dorf und liegt in der Nähe der Anden. Bekannt geworden ist es durch zahlreiche, mit einfachsten Werkzeugen hergestellte Felsskulpturen und mystische Figuren, diese wurden in der Zeit von 100 bis 1200 nach Christus an diesem Ort zusammengetragen. Über ihre Ursprünge ist nicht viel bekannt. Die größten Sammlungen befinden sich im archeologischen Park von San Agustín.


 


Mittelklasse und Komfortklasse:


Übernachtung im Akawanka Lodge 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 6: San Augustín

Am Vormittag besuchen Sie eine Kaffeehacienda und lernen den Prozess der Kaffeetrocknung und -röstung kennen. Nachmittags besuchen Sie den archeologischen Park Alto de los Idolos, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.


 


Mittelklasse und Komfortklasse:


Übernachtung im Akawanka Lodge 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 7: San Augustín - Popayan

Heute fahren Sie weiter nach Popayan. Die Fahrt (asphaltierte Straße) dauert ca. 6h. Auf dem Weg passieren Sie den Nationalpark Puracé, welcher sich auf einer Höhe von 2.500m bis 5.000m erstreckt. Die hügelige Paramó-Landschaft ist durchzogen von Schluchten und Wasserläufen, ebenfalls finden Sie hier Vulkanberge, aus deren Kratern noch Rauchsäulen steigen. Sie besuchen in der Nähe des Dorfes Coconuco die schwefelhaftigen heißen Quellen “Termales Aguas Hirviendos”.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel La Plazuela 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 8: Popayan

Heute besuchen Sie den lebendigen Markt in Silvia. Hier trifft sich eine bunte Mischung aus Guambiano- und Paeces-Indianern sowie Nonnen und Touristen. Am Nachmittag kehren Sie zurück nach Popayan und lernen das koloniale Zentrum der Stadt kennen.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel La Plazuela 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 9: Popayan - Cali

Am Morgen fahren Sie weiter Richtung Norden, bis Cali, der Hauptstadt des Salsa. Cali ist eine lebendige Großstadt mit einem historischen Zentrum und einer Vielzahl von Kirchen. Besuchen Sie ein Projekt, das Kindern durch Erlernen von Salsatanzen von der Strasse holt.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Boutique Hotel San Antonio 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 10: Cali - Cartagena

Am Morgen Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Cartagena. In Cartagena Empfang und Transfer zu Ihrem Hotel.


 


Cartagena wurde 1533 von dem Spanier Pedro de Heredia gegründet. Lange Zeit war Cartagena Umschlagplatz von Gütern aber auch Sklaven. Erst im Jahre 1822 wurde Cartagena unabhängig. Heute ist Cartagenas Altstadt eine Perle der Geschichte. Außerhalb der Altstadt hat sich die Moderne entwickelt. Vorgelagerte Inselketten und Strände im Umfeld der Stadt machen sie zu einem unvergesslichen Erlebnis.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Don Pedro De Heredia 3* oder ähnlich  (Standardzimmer)


 


 


Tag 11: Cartagena

Der Vormittag steht zur freien Verfügung.


 


Am Nachmittag besuchen Sie das Kloster la Popa auf dem höchsten Berg der Stadt und genießen einen wunderschönen Rundblick über die Stadt, die Bucht und das karibische Meer. Auf dem Weg in das historische Stadtzentrum halten Sie zu einem Fotostopp an der Festung San Felipe de Barajas. Diese gewaltige Festung beherrscht das Bild der Stadt. Abschließend besichtigen Sie Cartagena, eine der eindruckvollsten Städte Südamerikas aufgrund ihres karibischen Flairs und der kolonialen Altstadt.


 


Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Don Pedro De Heredia 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


 


Tag 12: Cartagena

Transfer von Ihrem Hotel zum Hafen. Abfahrt vom Haupt-Pier. Mit einem Motorschiff dauert es etwa 45 Minuten, um die Inseln El Encanto zu erreichen. Strände mit kristallklarem Wasser geben Ihnen die Möglichkeit zum Schwimmen, schnorcheln oder einfach nur am Strand zu entspannen. Mittagessen inbegriffen. Am Nachmittag Rückkehr nach Cartagena.


 **Anmerkung: Ausflug auf SIB-Basis, zusammen mit anderen Reisenden




Mittelklasse:


Übernachtung im Hotel Don Pedro De Heredia 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


 


Tag 13: Cartagena - Bogotá

Transfer zum Flughafen für den Flug nach Bogotá und von dort aus Rückflug nach Europa.


Leistungen

Inkludierte Leistungen


  • 12 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse inkl. Frühstück

  • Alle Transfers

  • Ausflüge wie beschrieben

  • Lokale deutsch sprechende Reiseleiter (wenn nicht anders angegeben)

  • Eintrittsgebühren

  • 24-Stunden Notfallservice im Reiseland


Exkludierte Leistungen


  • Flüge und Flughafengebühren

  • Gepäckgebühren

  • Trinkgelder

  • private Ausgaben

  • alle nicht erwähnten inkludierten Leistungen


 



Zubuchbare Leistungen


Upgrade der Hotels zur Komfortklasse DZ254 € Pro Person
Rundreise auf Privatbasis (ab 1 Person)Preis auf Anfrage
Div. Vorprogramme und VerlängerungenPreis auf Anfrage
InlandsflügePreis auf Anfrage
Internationale FlügePreis auf Anfrage
Upgrade der Hotels zur Komfortklasse EZ408 € Pro Person

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
November08/11/2016 - 20/11/20161983 €2526 €
Dezember06/12/2016 - 18/12/20161983 €2526 €
Januar17/01/2017 - 29/01/20171983 €2526 €
Februar14/02/2017 - 26/02/20171983 €2526 €
März14/03/2017 - 26/03/20171983 €2526 €
April18/04/2017 - 30/04/20171983 €2526 €
Mai09/05/2017 - 21/05/20171983 €2526 €
Juni13/06/2017 - 25/06/20171983 €2526 €
Juli18/07/2017 - 30/07/20171983 €2526 €
August22/08/2017 - 03/09/20171983 €2526 €
September19/09/2017 - 01/10/20171983 €2526 €
Oktober17/10/2017 - 29/10/20172040 €2526 €

Länderinformationen

 

Kolumbien

Fakten


Fläche 1.138.748 km²
Bevölkerung ca. 42 Millionen Einwohner
Hauptstadt Bogotá, D.C.
Die größten Städte 1. Bogotá 2. Medellín 3. Cali 4. Barranquilla 5. Cartagena
Landessprache Spanisch
Währung Kolumbianischer Peso (COP)

Wichtige Historische Daten

  • Die ersten Städte Kolumbiens Santa Marta und Cartagena de Indias wurde 1527 und 1533 gegründet
  • Unabhängigkeit von Spanien erklärte sich Kolumbien 1810, tatsächlich unabhängig wurde es erst nach der Schlacht von Boyacá 1819
  • Seit 1886 trägt Kolumbien seinen heutigen Namen Republik Kolumbien
  • 1953-1957 Militärdiktatur
  • 1958-1974 nach Beendigung der Militärregierung wurde eine Regierung der Nationalen Einheit ausgerufen in der Konservative und Liberale abwechselnd den Präsidenten stellten
  • Die derzeit geltende Verfassung wurde 1991 in der Amtszeit des Präsidenten César Gaviria Trujillo unter Beteiligung von ethnischen Minderheiten verabschiedet
  • In die Amtszeit Trujillos fallen zahlreichre Reformen der sozialen Sicherung und des Arbeitsmarktes
  • Im Jahr 2000 tritt der umstrittene Plan Colombia in der Amtszeit des Präsidenten Andrés Pastrana in Kraft und sichert den USA bis heute weitreichende Einflussnahme auf Kolumbien

Klima

Kolumbiens Klima ist zum größten Teils tropisch. Nur der Norden ist subtropisch. Die Nähe zum Äquator verursachen wenig Temperatur unterschiede, währed die starken Höhenunterschiede starke temperatur Unterschiede verursachen.

Tipp:

Kolumbien grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Kolumbien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Ecuador Rundreisen, Peru Rundreisen, Brasilien Rundreisen, Panama Rundreisen und Venezuela Rundreisen.

Wichtigste Flughäfen

Hier eine Auflistung der wichtigsten internationalen Flughäfen Kolumbiens: El Dorado in Bogotá, José María Córdoba in Medellín, Alfonso Bonilla Aragón in Cali, Rafael Núñez in Cartagena und Ernesto Cortissoz in Barranquilla.

Wer fliegt nach Kolumbien
Air France, Delta, Continental Airlines, Avianca, United, Iberia, Lufthansa

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

im Prinzip keine, jedoch kann es z.Z. vorkommen, dass bei der Einreise ein Nachweis über die Masernimpfung, bzw. Masernantikörper verlangt wird.

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen sowie Hepatitis A, evtl. auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut

Malaria:

Unterhalb 1600m Höhe besteht ein geringes Malariarisiko, im Norden sogar ein sehr geringes Risiko. Die großen Städte, S.Andres und Provedencia sind malariafrei.

Wir empfehlen aktiven Mückenschutz.

Gelbfieber:

Oberhalb von 2300m und den Stadtgebieten von Bogotá und Uribia wird Gelbfieber nicht übertragen.

Ein Risiko besteht in den Departments von Amazonas, Antioquia, Arauca, Atlántico, Bolivar, Boyacá, Caldas, Caquetá, Casanare, Cauca, Cesar, Córdoba, Cundinamarca, Guainía, Guaviare, Huila, Magdalena, Meta, Norte de Santander, Putumayo, Quindio, Riasaralda, San Andrés, Providencia, Santander, Sucre, Tolima, Vaupés und Vichada; den Städten von Acandí, Juradó, Riosucio und Unguía Department Choco, den Städten Albania, Barrancas, Dibulla, Distracción, El Molino, Fonseca, Hatonuevo, La Jagua del Pilar, Maicao, Manaure, Riohacha, San Juan del Cesar, Urumita und Villanueva im La Guajira Department.

Ein geringeres Risiko in den Departements von Nariño, Valle de Cauca und Cauca, Choco und Cali, Medellín, Cartagena und Barranquilla.

Einreisebestimmungen:

Als Deutscher Staatsbürger benötigen sie für eine Kolumbien Reise kein Visum. Der ohne Visum längste Aufenthalt beträgt 180 Tage. Falls sie länger bleiben möchten, muss beim DAS eine Verlängerung beantragt werden. Diese isi gebührenpflichtig. Der DAS ist in allen großen Städten Kolumbiens vertreten.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen.