Unser Spezialist

Veronica

aus: Peru

Länder: Peru

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Perus Wunder

Kommen Sie nach Peru, um dieses Land in unserem 8-Tage-Kurzprogramm kennen zu lernen. Eine Reise voll gepackt mit großen Gefühlen; wir erwarten Sie!

Preis p.P:
ab 1595 €
Reisedauer:
8 Tage / 7 Nächte
Reisetermine:
vom 01/01 bis 31/12/2017
Reiseleiter:
Deutsch, Englisch, Weitere Sprachen auf Anfrage

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Ankunft in Lima

Am ersten Tag dieser aufregenden Reise werden Sie bei Ankunft am Flughafen Lima von uns empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie die Nacht verbringen werden.


Tag 2: Lima - Arequipa: Besichtigung des Santa Catalina Klosters

Zu einer vereinbarten Zeit werden Sie zum Flughafen Lima gebracht, um in die "Weiße Stadt" Arequipa zu fliegen. Arequipa ist eine wunderschöne Stadt im spanischen Kolonialstil, welche direkt unterhalb des großen Vulkans Misti liegt. Bei Ihrer Ankunft werden Sie empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht

 

Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Stadtrundfahrt in Arequipa. Inbegriffen ist das Santa Catalina-Kloster, das wichtigste in Peru, welches eine befestigte Zitadelle mit einer Fläche von 20.000m² ist, die vier Jahrhunderte lang als einziger Lebensraum für mehrere Generationen von abgeschieden lebenden Nonnen diente.

 

Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie die Kloster, in dessen Gängen und Räumlichkeiten eine enorme Anzahl von Kuppeln und Bögen besichtigt werden können. Andere Orte von Bedeutung sind der Hauptplatz und die Anlage von San Francisco, welche einen öffentlichen Platz, zwei Tempel (die Kirche von San Francisco und der Tempel des Dritten Ordens), ein Kloster und die Fierro-Stiftung (wo es ein Museum und einen Kunsthandwerk-Markt gibt) beinhaltet. Die alte Kathedrale befindet sich auf dem Hauptplatz. Nachdem sie 1844 von einem Feuer zerstört worden ist, wurde sie 1868 von dem Arequipa Lucas Poblete im Neorenaissance-Stil mit französischem Einfluss wieder aufgebaut und gilt heute als einer der größten Südamerikas.

 

Zum Abschluss besuchen Sie den spanischen Kolonialbezirk von Yanahuara. Er liegt 2 km vom Zentrum der Stadt entfernt und besteht aus schmalen, gepflasterten Straßen und alten, weißen Vulkansteinhäusern. Als Aussicht genießen Sie dort einen herrlichen Blick auf die Stadt und ihre drei Vulkane: Misti, Chachani und Pichu Pichu.

 

Transfer zum Hotel. Übernachtung in Arequipa.

 

 (F)


Tag 3: Arequipa – Cusco: Stadtbesichtigung der Inka und spanischen Kolonialdenkmäler

Zu einer vereinbarten Stunde werden Sie für Ihren Flug nach Cusco zum Flughafen Arequipa gebracht. Bei Ankunft werden Sie empfangen, zu Ihrem Hotel gebracht und mit einem Willkommens-Coca-Tee-Getränk an die Höhenlage akklimatisiert.

 

Am Nachmittag besuchen Sie Cuscos historische Inkastadt und spanische Denkmäler der Kolonialzeit, wie z.B. den Hauptplatz, der zu Zeiten der Inka als Huacaypata oder als “Platz der Krieger” bekannt war und Schauplatz vieler entscheidender Ereignisse in der Geschichte Cuscos war. Die Kathedrale, die damals auf dem Gelände des alten Tempels der Suntur Wasi (Haus Gottes) erbaut wurde, ist heute die Kirche von El Triunfo.

 

Weiter geht Ihre Führung mit der Kirche und dem Kloster von Santo Domingo, einer spanischen Anlage, die zum dominikanischen Orden gehört und auf den Fundamenten des Inka-Tempels der Koricancha bzw. des Sonnen-Tempels erbaut worden ist. Koricancha (in Quechua, die Stätte des Goldes) war das religiöse Hauptgebäude der Inkas und war der Anbetung der Sonne gewidmet. Seine Wände waren laut der Chronisten mit Blattgold überzogen. Für die Erbauung wurden prachtvoll fein geschnitzte Steinblöcke verwendet.

 

Anschließend besuchen Sie die umliegenden Ruinen der Stadt Cusco: Sacsayhuamán. Diese riesige Inka-Festung wurde auf drei überlappenden Plattformen, die jeweils über 360 Meter lang waren, gebaut. Danach geht es weiter nach Tambomachay, bekannt als die Inka-Bäder. Offenbar war dies eine Stätte, die der Verehrung des Wassers gewidmet war und auch als Ruhestätte für die Inka-Monarchen diente.

 

Der nächste Halt, Kenko, ist auch als eine Stätte der Anbetung bekannt. Es gibt einen riesigen, 5,9 Meter hohen Steinblock, der aussieht wie ein Puma. Weiterhin gibt es Durchgänge, Kanäle und Treppen mit Steingravuren, die Tiere repräsentieren.

 

Abgeschlossen wird der Tag mit einem Halt in Puca-Pucará, das als administratives und militärisches Zentrum diente und aus Terrassen, Treppen, Durchgängen, Türmchen und gewölbten Nischen besteht.

 

Rückkehr zu Ihrem Hotel in Cusco.

 

 (F)


Tag 4: Cusco – Machu Picchu – Cusco

Nach einem frühen Frühstück beginnt die Zugreise (Touristenklasse) zur Verlorenen Stadt der Inkas: Machu Picchu.

 

Während der Zugreise durchqueren Sie Täler, Berge und typische Dörfer in einer Höhenlage von 2.800 bis 1.500m über dem Meeresspiegel. Sie durchqueren zwei verschiedene Regionen von der Sierra zu den Regenwäldern und können dabei schneebedeckte Gipfel, Eukalyptus, tiefe Schluchten und letztendlich bei Ankunft auch Orchideen bestaunen. Die Reise wird weltweit als eine der Top 15 Zugreisen bewertet.

 

Die Stein-Zitadelle von Machu Picchu, die 112 km von Cusco entfernt liegt, wurde 1911 von Hiram Bingham entdeckt. Sie wurde an einem ganz besonderen Ort zwischen zwei Bergen gebaut: dem Machu Picchu (Alter Berg) und dem Huayna Picchu (Junger Berg), an dessen Fuße sich der Urubamba bzw. der Fluss Vilcanota entlang schlängelt. Machu Picchu ist als Weltkulturerbe von der UNESCO ausgewiesen und wird außerdem als eines der Sieben Weltwunder bezeichnet.

 

Bei Ankunft in Machu Picchu folgt ein Rundgang durch das Heiligtum. Nach dieser faszinierenden Tour werden Sie mit dem Zug nach Cusco zurückfahren. Dort werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie die Nacht verbringen werden.

 

Optional: Übernachtung in Machu Picchu.

 

 (F)


Tag 5: Cusco - Puno: Fahrt durch das Altiplano

Am Morgen des fünften Tages Ihrer Peru Rundreise werden Sie zum örtlichen Bahnhof gebracht, um die Busreise zur Stadt Puno anzutreten. Dabei handelt es sich um eine Ganztagesreise, bei der Sie den großartigen Altiplano mit der stets von Schnee bedeckten Gebirgskette der Anden durchqueren. Unterwegs fahren Sie durch die Dörfer Racchi, Andahuaylillas und Pucara.

 

Gerne können Sie statt des Busses auch den Zug nach Puno nehmen. Die Fahrten finden montags, mittwochs und samstags statt.

 

Bei Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel in Puno gebracht, in dem Sie die Nacht verbringen werden.

 

(F-M)


Tag 6: Puno; Besuch der schwimmenden Inseln der Uros

Am Morgen Ihrer Peru Reise starten Sie Ihren Ganztages-Ausflug zur den schwimmenden Inseln Uros im Titicaca-See, welche 4 km von Puno entfernt liegen. Die ursprünglichen Einwohner dieser schwimmenden Inseln sollen von einem der ältesten Völker Amerikas abstammen und sie pflegen bis zum heutigen Tage ihre alten Traditionen. Ihre Behausungen, bestehend aus Totora-Schilf, schwimmen auf der Oberfläche des Titicaca-Sees.

 

Anschließend werden Sie sich auf den Weg zur einzigartigen Insel Taquile machen, auf der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Die einheimische Bevölkerung, etwa 350 Familien, sind Nachfahren der Inka und bekannt für ihre Textilien, wie wunderschön gewebte Chumpis (Gürtel), Chullos (Mützen) und Ojotas (Sandalen). Es ist Brauch, dass sich Beamte durch schwarze oder braune Kappen unterscheiden.

 

Das System ihrer Landwirtschaft basiert auf dem Kollektiv, sodass die Ernte den Bedürfnissen des Einzelnen entsprechend verteilt wird. Diese Tradition reicht zurück bis ins 14. Jahrhundert.

 

Taquile bietet außerdem eine prachtvolle Seenlandschaft, von wo aus die beeindruckenden Schneefelder der Cordillera Real betrachtet werden können. Anschließend werden Sie zurück zu Ihrem Hotel in Puno gebracht, in dem Sie übernachten werden.

 

 (F-M)


Tag 7: Puno - Lima

Zu einer vereinbarten Zeit werden Sie zum Flughafen Juliaca für Ihren Flug nach Lima gefahren. Dort werden Sie empfangen und zum Hotel gebracht. Der Nachmittag steht Ihnen frei, um einkaufen zu gehen.

 

(F)


Tag 8: Abreise

An Ihrem letzten Tag Ihrer Reise genießen Sie ein gemütliches Frühstück. Später werden Sie zu einer vereinbarten Stunde zum Flughafen Lima gebracht.

 

(F)

 

 

 

Die Preise gelten für die Kategorie „Tourist“. Andere Kategoriepreise finden Sie unter den zubuchbaren Leistungen.

Sie suchen weitere Vorschläge für Ihre Peru Reise? Dann schauen Sie sich unsere weiteren Vorschläge für Peru Rundreisen an oder lassen Sie sich von unseren Südamerika Rundreisen inspirieren.


Leistungen

Inkludierte Leistungen

 

    • Beschreibene Gruppenexkursionen (private Toren auf Anfrage)

 

    • Spezialiserte, lokale, englischsprachige Reiseleiter (Touren auf deutsch auf Anfrage)

 

    • Transfers

 

    • Eintrittsgelder

 

    • Unterkunft

 

    • Mahlzeiten wie angegeben

 


Exkludierte Leistungen

 

    • Leistungen, die nicht angegeben sind, sowie extra Ausgaben und Trinkgelder

 

    • Flugtickets

 

    • Alkoholische Getränke

 

    • Flughafengebühren

 

    • Flüge

 



Zubuchbare Leistungen


Upgrade zur Halbpension (in der Touristenklasse)174 € Pro Person
Upgrade zur Vollpension (in der Touristenklasse)445 € Pro Person
1. Klasseticket nach / von Machu Picchu67 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Tourist Superior (DZ)179 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Tourist Superior (EZ)305 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Superior (DZ)318 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Superior (EZ)628 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Deluxe (DZ)1260 € Pro Person
Aufpreis für Hotelkategorie Deluxe (EZ)2301 € Pro Person
Private Touren (pro Person bei 2 Reisenden!)120 € Pro Person
Touren auf deutsch (pro Person bei 2 Reisenden!)327 € Pro Person

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
Standardunterkunft mit Gruppenexkursion auf Englisch01/01/2017 - 31/12/20171595 €2485 €

Länderinformationen

 

Peru

Fakten


Fläche 1.285.220 km² und ist damit doppelt so groß wie Frankreich
Bevölkerung 29.546.963 Einwohner
Hauptstadt Lima
Die größten Städte Lima ist mit fast 7 Millionen auch die größte Stadt des Landes. Danach hat Peru keine weiteren Millionstädte. Platz 2 Arequipa hat ca. 860.000 Einwohner 3. Trujillo 820.000
Landessprache Spanisch und 2 indianische Sprachen: Ketschua und Aimara
Währung

Peruanischer Sol (PEN)

Infos zum Geld abheben in Peru hier.


Wichtige Historische Daten

  • Die ältesten Bauwerke Perus sind weit über 3000 Jahre alt
    die Inkas herrschten in Peru vom 13. Jhrd bis die Spanier im 16 Jhrd kamen
  • Peru wurde am 28. Juli 1821 unabhängig ausgerufen durch San Martín
    1968 Militärjunta unter Juan Velasco Alvarado
  • seit 1982 Präsidialrepublik
  • Die 80er-Jahre waren geprägt vom bewaffneten Kampf der die linksgerichtete Guerilla-Organisation Sendero Luminoso („Leuchtender Pfad“) gegen die Regierung.
  • 1990 bis 2000 Amtszeit des japan-stämmigen Alberto Fujimori der im Jahre 1992 den Kongress supendierte und mit Tolerierung des Militärs eine „Regierung des Notstands und der nationalen Umstrukturierung“ führte
  • Trotz Weltwirtschaftskrise konnte Peru in den letzten Jahren ein kontinuierliches, hohes Wirtschaftswachstumg verzeichnen und wird zu den „Tigerstaaten“ Südamerikas gezählt

Klima

In Peru variiert das Klima je nach der betreffenden geografischen Region:Die Küstenregion, welche vom kalten Humboldstrom beeinflusst ist können die Temperaturen im Sommer zwar auf ca. 35 Grad ansteigen im Winter hingegen kann es bis auf 10 Grad abkühlen. In der Andenregion unterscheidet man zwischen der Trocken- und der Regenzeit. Die Trockenzeit in der Andenregion ist im Winter zwischen Mai und Oktober, dann regnet es nur selten. Die Regenzeit findet zwischen November und April im Sommer statt. Tagsüber kann es 20 Grad werden, je nach Höhenlage. Nachts können die Temperaturen auf unter 0 fallen. Die Schneefall Grenze liegt bei 5000m. In der Regenwaldregion ist das Klima ganzjährig tropisch. Zwischen November und März gibt es eine Regenzeit. Die Temperaturen liegen ganzjährig bei ca. 27 Grad.

 

Tipp:

Peru grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Peru Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Kolumbien Rundreisen, Ecuador Rundreisen, Brasilien Rundreisen, Bolivien Rundreisen und Chile Rundreisen.

Wichtigste Flughäfen

Lima, Flughafen Aeropuerto Internacional Jorge Chávez, Chiclayo, Flughafen Captain Jose Abelardo Quinones Gonzales Cuzco Airport, Flughafen Velazco Astete

Wer fliegt nach Peru Delta Airlines, KLM, Air France, Iberia, LAN Airlines

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen: Keine.

Empfohlene Impfungen:

Hepatitis A, Gelbfieber (regional), zusätzlich für Individualreisende Typhus.

Malaria:

Das Risiko besteht nur regional. Dort empfehlen wir allgemeine Schutzmaßnahmen sowie Medikament zur Behandlung von Malaria T mitzuführen.

Malaria-Situation:

Es besteht kein Übertragungsrisiko in Lima und in den Küstengebieten südlich der Hauptstadt. Im Hochland oberhalb 1500 m (Cuzco, Machu Picchu, Titicaca-See) besteht kein Malariarisiko. Ein Malariarisiko besteht ganzjährig in ländlichen Gebieten unterhalb 1500 m, vor allem entlang der Flussläufe in den Grenzgebieten zu Brasilien, Ecuador und Kolumbien sowie in den Küstenregionen nördlich von Lima. Erhöhtes Risiko in der Region Ucayali und Lambayeque. Malaria wird durch den Stich eines Moskitos meist in der Zeit zwischen Abenddämmerung und Sonnenaufgang auf den Menschen übertragen.

Einreisebestimmungen:

Ein Visums ist für einen Urlaubsaufenthalt nicht nötig. Touristen können sich bis zu 183 Tage in Peru aufhalten. Wichtig ist darauf zu achten, dass die gewünschte Aufenthaltsdauer durch die peruanische Einwanderungsbehörde im Pass oder auf dem Einreisezettel (Tarjeta Internacional de Embarque/Desembarque) vermerkt wird. Es ist schon vorgekommen, dass als Reisezeit weniger Tage vermerkt wurden als vom Reisenden geplant, was später zu Problemen führen kann. Zudem besonders wichtig ist dass bei Ausreise mit dem Flugzeug eine Flughafensteuer von z.Z. 30,25 USD in bar am Flughafen zu bezahlen ist, zahlen mit Kreditkarte ist nicht möglich.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen. Entsprechende Links finden Sie unter dem dritten Reiter Wichtige Webseiten auf dieser Seite.