Unser Spezialist

Steffi

aus: Brasilien

Länder: Brasilien, Ecuador, Kolumbien, Uruguay

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Südamerikanisches Mosaik

Lernen Sie die 3 wichtigsten Städte Uruguay, Argentiniens und Brasiliens kennen und bestaunen Sie die berühmten Iguassu Wasserfälle.

Preis p.P:
ab 1715 €
Reisedauer:
11 Tage / 10 Nächte
Reisetermine:
06/11, 13/11/2018, 08/01, 12/02, 12/03, 19/03, 02/04, 14/05, 04/06, 09/07, 20/08, 24/09, 08/10, 15/10/2019
Mindesteilnehmerzahl Tooltip :   2 Personen
Reiseleiter:
Deutsch

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Montevideo

Nach der Ankunft in Montevideo erfolgt der Transfer zum Hotel.


Montevideo ist eine grüne Stadt, eine Million Bäume spenden in den Straßen im Sommer Schatten und grüne Parkanlagen und Plätze laden zum Verweilen ein. Mit über 20 Kilometern Küstenlinie ist die Stadt gesäumt von kleinen Stränden, Buchten und Felsen.
Die Einwohner genießen es entlang der Strandpromenade - der Rambla - zu schlendern, das Meer zu bewundern oder zu fischen. Mit von der Partie ist stets eine Thermoskanne, damit jederzeit das Nationalgetränk „Mate“ aufgegossen werden kann. Das Stadtbild ist geprägt von interessanten Kontrasten zwischen historischen und modernen Gebäuden, vielerorts erinnern großartige Bauwerke an den Glanz alter Zeiten, als Uruguay die „Schweiz Südamerikas“ genannt wurde. Überhaupt ist die Stadt erfüllt von einem melancholischen Charme, der Besucher in seinen Bann zieht. Während der Tango in der Nachbarstadt Buenos Aires als touristische Attraktion wiederbelebt wurde, hat er in Montevideo einfach immer weitergelebt und ist auch heute noch in authentischen alten Bars und Cafés zu finden.


Ihr heutiger Ausflug startet mit einer Fahrt entlang der Rambla, einer 22km langen Küstenstraße am Rande des Rio de la Plata, in Richtung Carrasco. Auf dem Weg sehen Sie das Pittamiglio Schloss, das von einem Alchimisten entworfen wurde. Danach besuchen Sie die Plaza Virgilio, auf der sich ein Denkmal für die gefallenen Marinesoldaten befindet. Von hier aus hat man einen hervorragenden Blick auf die Stadt, perfekt um einmalige Erinnerungsfotos zu schießen.
Anschließend geht es weiter bis zu dem vornehmen Wohnviertel Carrasco, heute eins der exklusivsten Viertel von Montevideo. Dort werden Sie riesige Villen und Gärten bestaunen können die an die Zeit erinnern, zu welcher die Gegend ein eleganter Badeort war.
Als nächstes fahren Sie zum Parque Battle y Ordoñez mit seinem Denkmal „La Carreta“ (der Planwagen), danach geht es vorbei am Fußballstadion Centenario, wo das erste Weltmeisterschaftsfinale gespielt wurde. Die Fahrt setzt sich fort bis zum Mercado Agrícola, einem alten Obst- und Gemüsemarkt, welcher sich in einem antiken Gebäude befindet das im Jahre 1913 eröffnet und vor kurzem restauriert wurde. Die große Auswahl an verschiedenen Produkten machen den Besuch lohnenswert: Hier finden sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Stände die Lebensmittel oder lokale und internationale Küche anbieten. Weiter geht es zum Palacio Legislativo, der Sitz des Uruguayischen Parlaments, der von außen besichtigt wird. Das beeindruckende Regierungsgebäude ist der ganze Stolz Uruguays, es wurde zwischen 1908 und 1925 aus Marmor in 52 verschiedenen Farben und aus 12 verschiedenen Holzsorten gebaut. Um die Tour abzurunden, werden Sie die Altstadt (Ciudad Vieja) von Montevideo zu Fuß erkunden und die Architektur und Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts bestaunen. Sie beginnen am „Platz der Unabhängigkeit“ mit dem ehemaligen Präsidentenpalast (Baujahr 1842) und dem Palacio Salvo (Baujahr 1922), der zur Zeit seiner Einweihung das höchste Gebäude Südamerikas war. Nicht weit entfernt befindet sich das Theater Solis, das 1856 erbaut wurde. Seit seiner Renovierung erstrahlt das Theater wieder in seinem alten Glanz.
Nächster Stopp ist der „Platz der Verfassung“ (Plaza Matriz). Hier stehen die besterhaltenen Gebäude aus der Zeit der Spanischen Kolonialherrschaft, wie z.B. das alte Rathaus (Cabildo) von 1804 und die spanische neoklassische Kathedrale. Ein italienischer Einfluss in der Architektur ist hier ebenfalls nicht zu übersehen, wie beim Wasserbrunnen von Gianni Ferrari. Der letzte Stopp ist der Markt am Hafen (Mercado del Puerto), eine beeindruckende alte Markthalle; ein quirliger Ort voller Leben, wo lokale Künstler und Straßenmusiker ihr Können zeigen. Außerdem wetteifern hier zahlreiche Parrilladas mit hervorragendem Grillfleisch um Kunden.
Anschließend Transfer zum Hotel oder Gelegenheit zu einem individuellen Stadtbummel. Die schöne Altstadt Montevideos lässt sich wunderbar individuell zu Fuß erkunden: hier befinden sich viele interessante Museen, Künstler die ihre Werke zur Schau stellen, gemütliche Cafes und Restaurants. Ein Mittagessen im Mercado del Puerto kann auf jeden Fall empfohlen werden!


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Vivaldi 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


Tag 2: Montevideo (F)

Heute steht ein Ganztagsausflug nach Piriapolis und Punta del Este auf dem Programm. Vom Hotel aus fahren Sie durch die Wohnviertel von Montevideo und knapp 110km weiter nach Piriápolis, einem der bekanntesten Badeorte Uruguays. Sie sehen die wunderschöne Strandpromenade und das berühmte Hotel Argentino. Die Fahrt geht weiter bis auf den Berg San Antonio, wo Sie Halt machen, um die wunderschöne Panorama-Aussicht zu genießen. Anschließend geht es weiter nach Punta del Este, dem mondänen Badeort und Treffpunkt des Jet Set. Erster Halt ist in Portezuelo und Punta Ballena für atemberaubende Aussichten auf die Küste und eine hervorragende Gelegenheit um Fotos zu machen. Kurz vor Punta del Este befindet sich das Casapueblo, ehemalige Zuhause und Atelier des berühmten Künstlers Carlos Paez Vilaro, wo Sie einen kurzen Halt machen werden (kein Eintritt eingeschlossen). Heute befindet sich in dem strahlend weißen Gebäude, das an das griechische Santorini erinnert, ein Hotel, eine Kunstgalerie und ein Museum. Von hier aus können Sie die wunderschöne Aussicht genießen und einen ersten Blick auf Punta del Este erhaschen. Weiterfahrt nach Punta del Este und Besuch der eleganten Wohnviertel. Anschließend besuchen Sie La Barra mit den einzigartigen Hängebrücken. Entlang einiger herrlicher feiner Sandstrände Fahrt ins Zentrum Punta del Estes, besuchen Sie die Haupteinkaufsstraße und den Hafen, unter anderen Sehenswürdigkeiten.
Nach ein wenig freier Zeit zum Mittagessen und die Stadt auf eigene Faust zu erkundigen, erfolgt die Rückfahrt zum Hotel.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Vivaldi 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


Tag 3: Montevideo (F)

Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional über unser Partner-Büro vor Ort gebucht werden:


Optional: Reittour bei den Stränden Penino und Pascual mit deutschsprachigem Guide – 4 Stunden (davon ca. 2 – 2h30min auf dem Pferd)
Verbringen Sie ein paar Stunden in Uruguays atemberaubender natürlicher Schönheit auf dieser aufregenden geführten Reittour. Nach ca. 45 Minuten Fahrt durch die Stadt gelangen Sie zur „Playa Penino“, wo sich Ihr einzigartiges Abenteuer entfaltet. Nach einer kurzen Sicherheitsorientierung wird Ihnen ein Pferd zugewiesen und für Sie werden für einen unvergesslichen Trab am Strand vorbereitet, während Sie unterwegs eine herrliche Aussicht auf den glitzernden Rio de la Plata und den Santa Lucia Fluss genießen. Danach werden Sie eine Auswahl an lokalem Gebäck genießen.
Anschließend erfolgt der Rücktransfer zu Ihrem Hotel.
**Anmerkung: Die Tour findet nur statt, wenn eine Mindestanzahl von 4 Gästen erreicht wird. Reittour wetterbedingt. Maximales Gewicht der Passagiere: 100kg. Ausritt lediglich mit spanischsprachiger Begleitung.


Optional: Besuch des Weingutes Bouza mit deutschsprachigem Guide – 4 Stunden
Heute fahren Sie zum Weingut Bouza an der Quelle des Melilla Flusses, nur ca. 15 Kilometer von Montevideo entfernt. Das Weingut ist umgeben von Weinreben und Wäldern. Die große Diversität der Flora und Fauna lässt sich auf die Nähe dieser Gegend zum Santa Lucia Fluss erklären, der in den Río de la Plata mündet, der als der breiteste Fluss der Welt gilt.
Das Weingut wurde als Familienbetrieb gegründet, der Weinanbau und die Weinproduktion mit viel Sorgfalt durchgeführt. Das Gut verfügt über eine zehn Hektar große Anbaufläche auf der Tannat-, Merlot- und Chardonnayreben angebaut werden, die zwischen 20 und 40 Jahre alt sind. Auf 13 weiteren Hektaren werden Tannat, Merlot, Tempranillo und Albariño höchster Qualität angebaut. Uruguayische Weine haben sich in den letzten Jahren zu einer starken Konkurrenz auf dem internationalen Weltmarkt entwickelt und werden oft mit Preisen ausgezeichnet.
Die Tour beginnt mit einem Besuch der Weinreben und einer ausführlichen Einführung in den Prozess des Weinanbaus und der -produktion. Es wird ausserdem eine antike Autosammlung, die unter anderem a Ford T 1926, Ford A, Citroen 1950, 1980, Alfa Romeo Spider 1960 umfasst, besichtigt. Im Anschluss findet eine Weinprobe der angebauten Weine mit Mittagessen statt.
**Anmerkung: Transfers auf privater Basis mit deutschsprachigem Guide. Der Besuch findet zusammen mit anderen internationalen Reisenden auf Englisch/Deutsch statt. Sonntags nicht möglich.


Alternative:
Transfers nur mit spanischsprachigem Fahrer ohne Guide und Führung. Weinverkostung auf Englisch zusammen mit anderen internationalen Reisenden.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Vivaldi 3* oder ähnlich (Standardzimmer)


Tag 4: Montevideo – Colonia del Sacramento – Buenos Aires (F)

Abholung und Transfer zum Busterminal. Fahrt im komfortablen öffentlichen Bus (ohne Reiseleitung) durch die uruguayische Graslandschaft nach Colonia del Sacramento.


Colonia del Sacramento, einst von Portugiesen gegründet, ist die älteste europäische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay. Die Altstadt, mit geduckten Kolonialhäusern, schmiedeeisernen Gittern, ruhigen Plätzen und viel Grün vermittelt an jeder Ecke den Charme einer Miniaturstadt aus der Kolonialzeit. Colonia del Sacramento ist die älteste Stadt Uruguays, ihre Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.


Nach der Ankunft Empfang durch die Reiseleitung und Beginn der Stadtrundfahrt durch die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt bei der Sie mehr erfahren über die koloniale Geschichte der Rio de la Plata Region.
Die Tour endet am Pier, von wo aus Sie die ca. 1-stündige Überfahrt mit der Buquebus Fähre über den Rio de La Plata nach Buenos Aires antreten (ohne Reiseleitung).


Nach der Ankunft in Buenos Aires erfolgt der Transfer vom Pier zum Hotel.


Buenos Aires ist die Hauptstadt Argentiniens und das Zentrum des politischen, wirtschaftlichen und intellektuellen Lebens des Landes. Buenos Aires ist stark europäisch geprägt und glänzt mit einem vorzüglichem kulinarischen Angebot sowie mit seinen exquisiten Boutiquen und der Eleganz seiner Bewohner. Trotz seiner Dynamik und modernen Struktur hat sich Buenos Aires alte Traditionen und bezaubernd typische Ecken bewahren können.
Das kosmopolitische Ambiente und die unterschiedlichen Eigenarten der einzelnen “Barrios” (Stadtviertel) faszinieren wohl jeden Besucher.
Fast 13 Millionen Menschen leben hier und geniessen das vielfältige Nachtleben. Tagsüber bietet Buenos Aires eine grosse Auswahl an Sehenswürdigkeiten: Museen, Kunstgalerien, Antiquitätengeschäfte, weitläufige Grünanlagen sowie renomierte Sportveranstaltungen und Golfplätze. Hier finden Sie darüber hinaus die Geburtsstätte der Tangomusik, welche auf der UNESCO Liste des inmateriellen Welterbes steht.


Es kann für den Abend folgender Ausflug optional über unser SAT-Büro vor Ort gebucht werden:


Optional: Argentinisches kulinarisches Erlebnis - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung (3h 30min)
Diese Tour ist für Sie eine Einführung in die beste argentinische Küche und Kultur. Dies ist kein Kochkurs, aber ein Spaß und eine einzigartige Erfahrung, bei der Sie Menschen aus der ganzen Welt treffen und mit ihnen speisen werden. Das internationale Team ist bereit Sie voll und ganz zu verwöhnen und wird Sie auf jeden Schritt dieser kulinarischen Reise mitnehmen:
Zur Begrüßung wird Ihnen ein Willkommensgetränk gereicht. Genießen Sie zu Beginn patagonisches Forellentartar begleitet von Torrontes-Wein. Wählen Sie aus den Gourmet-Füllungen aus, erstellen Sie Ihre eigenen Empanadas und erlernen Sie die traditionelle "repulgue"-Technik für Rindfleisch- und Schinken-/Käse-Füllungen.


Anschließend genießen Sie eine typische argentinische Picada mit gegrilltem Provoleta-Käse, geschnittener Chorizo-Wurst, Mollejas (Kaumagen) und unserem hausgemachten Chimichurri.
Erlernen Sie nun in einem kleinen Kurs die wichtigsten argentinischen Gesten. Genießen Sie, was viele behaupten, die besten Steaks in Argentinien sind, auf Bestellung zubereitet und begleitet mit samtigem Kartoffelpüree und einer Vielfalt an gegrilltem Gemüse, mariniert mit einer Rosmarinvinaigrette. Das Top-Modell der dicken Filetsteaks hat ein einzigartiges 24 Stunden Herstellungsverfahren, wodurch es sich von den übrigen Steaks abhebt. Vegetarier, Pescetarier und Zöliakie-Optionen sind auf Anfrage erhältlich.
Zwei verschiedene Malbec Weine von Boutique-Weingütern in Mendoza, können passend zum Essen erworben werden. Erfahren und genießen Sie unbegrenzt mehr über verschiedene Weine während des Abendessens. Weißwein ist auf Anfrage auch erhältlich.
Anschließend kosten Sie Cuartirolo-Käse serviert mit Dulce de Batata (aus Süßkartoffeln hergestellt) und Dulce de Madera (Argentinien ist das einzige Land, in dem man eine bestimmte Holzart essen kann. Diese findet man in Misiones).
Zum Nachtisch machen Sie Ihre eigenen Alfajores, Argentiniens Nationalsüßigkeit, wo Kekse, Dulce de Leche, geschmolzenes Schokoladen Fondue und Kokosspänen kombiniert werden, um die Sinne zu erfreuen.
Schließlich lernen Sie über die Geschichte und Etikette des Mate, Argentiniens Nationalgetränk, und bereiten es von Grund auf selbst zu.
Eine spaßige und dynamische Weise die argentinische Küche und Gewohnheiten näher kennen zu lernen, während Sie anderen internationalen Reisenden begegnen!
**Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden, in Englisch, mit spanischsprachigem Fahrer statt.
Zeit: 19:30 bis 23:00 Uhr. Sonntags geschlossen.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Loi Suites Esmeralda 3* oder ähnlich (Studio)


Tag 5: Buenos Aires (F)

Erleben Sie die Geburtsstadt des Tango hautnah! Während Ihrer Stadtrundfahrt besuchen Sie zunächst die Avenida de Mayo, die in die berühmte Plaza De Mayo mündet. Hier sehen Sie die Casa Rosada (Regierungssitz und ehemalige Festung), die Metropolitan-Kathedrale (Sitz des Erzbischofs von Buenos Aires) und das alte Rathaus.
Sie betreten die Metropolitan-Kathedrale und bewundern die eindrucksvolle neo-klassische Architektur des Gebäudes, das eines der wichtigsten katholischen Wahrzeichen des Landes ist. Das Mausoleum des argentinischen Nationalhelden General San Martín ist in der Kathedrale untergebracht und Papst Franziskus hielt hier seine Messen ab, als er noch Erzbischof von Buenos Aires war.
Auf der Avenida de Mayo lernen Sie auch das älteste Kaffeehaus des Landes kennen, das Café Tortoni. Das Café wurde 1858 von dem französischen Immigranten Touan eröffnet und nach dem Lokal Tortoni auf dem Boulevard des Italiens in Paris, benannt. Mit seinen Holzvertäfelungen, grünen Tischen, Marmorfussböden, dem Billiardsalon und den zahlreichen Musik- und Tango-Aufführungen ist das Tortoni eine traditionsreiche Institution in der Hauptstadt. Unter seinen Besuchern waren u. a. Jorge Luis Borges und Carlos Gardel sowie internationale Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Hillary Clinton, Robert Duvall und König Juan Carlos I. von Spanien. Der Keller wird gerne von Jazz- und Tangomusikern für Konzerte genutzt; auch finden dort regelmäßig Buchvorstellungen und Dicht-Wettbewerbe statt.


Im Café Tortoni erwarten Sie ein kleiner Snack und Erfrischungen, bevor Sie wieder auf die Straßen von Buenos Aires zurückkehren.
Ihr Weg führt weiter in das historische San Telmo, das älteste Viertel der Stadt, mit kopfsteingepflasterten Strassen und zahlreichen Antiquitätenläden. Insbesondere sonntags ist die Plaza Dorrego mit dem legendären Antiquitätenmarkt ein “Muss“. Ihr nächstes Ziel ist La Boca, das wohl bunteste Viertel von Buenos Aires. Hier finden Sie die berühmte Künstlerstraße El Caminito, wo Maler ihre berühmten Tango-Bilder zum Kauf anbieten. Auf der Avenida 9 de Julio (die breiteste Straße der Welt), führt Ihr Weg vorbei am Teatro Colón, einem der erfolgreichsten Opernhäuser der Welt und Bühne für zahlreiche international bekannte Künstler und Musiker.


Später besichtigen Sie das aristokratische Viertel Recoleta, oft auch nur „Barrio Norte“ genannt. Hier, im wohl gepflegtesten Stadtteil von Buenos Aires, hat sich die wohlhabendere Bevölkerung der Hauptstadt niedergelassen. Jahrhunderte alte Bäume säumen die eleganten Straßen. Ihr Weg führt vorbei am Centro Cultural Recoleta (städtisches Kulturzentrum), sowie an exklusiven Boutiquen und Restaurants. Der Friedhof von Recoleta bildet den Mittelpunkt des Viertels und ist eines der beeindruckendsten Monumente argentinischer Vergangenheit. Viele wichtige Persönlichkeiten des Landes sind hier zur letzten Ruhe gebettet, unter anderem auch Eva Duarte, die als Eva Perón (Evita) weltberühmt wurde. In den Mausoleen, Pantheonen und Gruften des Friedhofs spiegeln sich die diversen architektonischen Stilrichtungen wieder, die Argentinien als Nation in sich vereint.


Abends werden Sie zum Tangohaus La Ventana gebracht, denn eine Tangonacht ist bei jedem Besuch der argentinischen Hauptstadt ein Muss! Das Lokal befindet sich inmitten des historischen Stadtteils San Telmo, dem Herzen der Tango-Szene von Buenos Aires.


Der Ursprung des Tangos liegt im vorigen Jahrhundert, als das gesamte Gebiet des Río de la Plata mit europäischen Einwanderern überschwemmt wurde, die alle ihre eigene Musik mitbrachten. Irgendwann verschmolzen die Elemente der verschiedenen Musikrichtungen miteinander und es entstand etwas Neues: der Tango. Die ersten Instrumente, der durch Tanzsäle und Straßen ziehenden Musiker und der (zunächst nur männlichen) Tänzer waren Flöten, Violinen und Gitarren, später setzten sich auch Klavier und Bandoneon (eine Art Akkordeon) als Tangoinstrumente durch.


Der Ausflug beinhaltet auch die Möglichkeit, an einem Tangokurs oder einer Weinprobe teilzunehmen. Sie werden ein köstliches Abendessen (bestehend aus einem 3-Gang-Menü inklusive alkoholfreien Getränken sowie einer halben Flasche Wein oder wahlweise 2 Gläsern Bier pro Person) und eine erstklassige Tango Show geniessen.
Nach der Tango Show Rückfahrt zum Hotel. Ankunft gegen Mitternacht.
**Anmerkung: Der Ausflug findet zusammen mit anderen Reisenden statt. Die Transfers vom Hotel zum Tangohaus und vv. werden als Sammeltransfers zusammen mit anderen Reisenden und einem spanischsprachigen Fahrer durchgeführt. Das Tangohaus verfügt über englischsprachiges Personal. Der Tangokurs bzw. die Weinprobe werden zweisprachig angeboten (Spanisch/Englisch).


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Loi Suites Esmeralda 3* oder ähnlich (Studio)


Tag 6: Buenos Aires (F)

Der Tag steht zur freien Verfügung - es können folgende Ausflüge optional über unser Partner-Büro vor Ort gebucht werden:


Optional: Ausflug nach Tigre und zum Delta des Paraná Flusses (4h) - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung
Das Tigre Delta ist mit seinen charakteristischen Flüssen, Strömungen und den zahlreichen grünen Inseln ein sehr attraktives Gebiet. Die Ablagerungen des Paraná Flusses, welche dem Gewässer seine markant braun-rote Farbe geben, formen die Inseln des Delta.
Sie verlassen die Stadt Richtung Norden und gelangen zunächst nach San Isidro, einem aristokratischen Viertel am Rande von Buenos Aires. Sie setzen Ihre Fahrt Richtung Tigre Delta fort, ein Freizeitgebiet der Porteños, wie die Einwohner von Buenos Aires genannt werden, mit grosszügigen Sommerresidenzen, Yachtclubs und Ruderclubs. Bei einer ca. 1-stündigen Bootstour erkunden Sie das Tigre Delta mit seinen Flüssen und den unzähligen dicht bewachsenen Inseln.
**Anmerkung: Transfer und Bootsfahrt finden auf Gruppenbasis zusammen mit internationalen Reisenden und englischsprachiger Reiseleitung statt. Gegen Aufpreis können nur die Transfers auch auf Privatbasis mit deutschsprachiger Reiseleitung gebucht werden. Die Tour endet nicht im Hotel sondern wahlweise an einem der unten genannten Orte (die Absprache des Endpunktes erfolgt mit der Reiseleitung vor Ort).
Endstationen:
-Bereich Puerto Madero / Frauenbrücke
-Galerias Pacifico – Einkaufszentrum zwischen den Straßen Cordoba & Florida
-Santa Fé & 9 de Julio Straße
-Juncal & Cerrito
-Obelisk
-Colon Theater
-Irigoyen & Lima Straße


Optional: Ganztagesausflug zur Estancia Santa Susana - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung
Die Estancia Santa Susana ist nahe der Stadt Los Cardales gelegen, in der berühmten Pampa der Provinz Buenos Aires. Die Farm erstreckt sich über 1.200ha Land, das grösstenteils landwirtschaftlich genutzt wird.
Sie werden mit typisch argentinischen Teigtaschen, den so genannten Empanadas, sowie Getränken empfangen. Anschliessend können Sie bei einer Kutschfahrt oder auf dem Pferderücken den Charme des argentinischen Landes geniessen. Die Baumerkmale dieser Gegend lernen Sie in einem im spanischen Kolonialstil erbauten Casco, dem Kerngebäude der Farm, kennen, das ein authentisches Museum dieser Zeit beherbergt. Es wird Ihnen ein typisches argentinisches Asado (Grill- Mahlzeit) mit Fleisch vom Grill, Salaten und viel Wein, begleitet von traditioneller Folklore-Musik und landesüblichen Tänzen, serviert. Der Tag findet seinen Ausklang bei einigen typischen Aktivitäten, die das Leben einer authentischen Farm in der Pampa prägen, z.B. mit ortstypischen Spielen wie der Carrera de Sortijas (Ringstechen). Rückfahrt zum Hotel.
**Anmerkung: Der Ausflug findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und einer englischsprachigen Reiseleitung statt. Diese Tour kann wahlweise auch mit privatem Transfer und einer deutschsprachigen Reiseleitung (während des Transfers und Aufenthalt auf der Estancia) gebucht werden. Die Tour endet an einem der oben zuvor genannten Orte, Sie werden nicht wieder zum Hotel zurück gebracht (der Ort kann ausgesucht und mit der Reiseleitung abgesprochen werden).


Optional: San Telmo Antiquitätenmarkt (3h 30min)
Jeden Sonntag verwandelt sich das typische Stadtbild von San Telmo in eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires. An über 270 Ständen bieten Händler rund um die Plaza Dorrego ihre einzigartigen Waren zum Verkauf an, darunter Grammophone, Schallplatten, antiken Schmuck, alte Postkarten und Kalender, Bücher, Rüstungen und Lampen. Der 1970 gegründete Markt wird vom Museum der Stadt organisiert und ist für seine Kuriositäten bereits international bekannt. Zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein, auf den Straßen und Plätzen drängen sich Sänger, Tangotänzer und Pantomime-Künstler. Der Antiquitätenmarkt ist zu einer Traditions-Veranstaltung des historischen San Telmo geworden und ein Muss für jeden Besucher von Buenos Aires. Bei einem Bummel durch die kopfsteingepflasterten Straßen und die vielen Antiquitätenläden rund um die Plaza Dorrego haben Sie Gelegenheit, die einzigartige Atmosphäre in sich aufnehmen und die typische Lebensart der Bewohner von Buenos Aires hautnah zu erleben.
**Anmerkung: Dieser Ausflug findet nur sonntags statt.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Loi Suites Esmeralda 3* oder ähnlich (Studio)


Tag 7: Buenos Aires – Iguassu (F)

Nach dem Frühstück Transfer zum nationalen Flughafen und Flug nach Iguassu, von dort weiter zum Besuch der argentinischen Seite der Fälle.


Iguassu – das zweifellos größte Naturwunder Südbrasiliens ist Iguassu, eine gigantische Reihe von Wasserfällen, die an der Grenze zu Paraguay und Argentinien durch eine Schlucht auf den Fluss Iguassu hinabstürzen. Insgesamt 275 Wasserfälle donnern einen ca. 3km breiten Abgrund hinab und erzeugen dabei einen immerwährenden, mit ewigem Regenbogen geschmückten Sprühnebel. All dies inmitten eines subtropischen Waldes, dessen grüne Pracht dieses ungezähmte Naturschauspiel mit einer Aura des Ursprünglichen umgibt.


Während Sie auf der brasilianischen Seite hauptsächlich das Panorama der Fälle genießen können, wandern Sie auf der argentinischen Seite auf dem unteren und oberen Rundweg ganz nah zwischen den einzelnen Wasserfällen. Mit dem Ecological Jungle-Zug geht es bis zur Teufelsschlucht-Station von wo ein kurzer Spaziergang zum spektakulären Aussichtspunkt der Teufelsschlucht führt.
Anschließend Fahrt über die Tancredo Neves Brücke über den Iguassú Fluss, der die natürliche Grenze zwischen Brasilien und Argentinien bildet, und Einreise nach Brasilien. Transfer zum Hotel.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Recanto Park 4* oder ähnlich (Standardzimmer)


Tag 8: Iguassu (F)

Auf der brasilianischen Seite der Fälle haben Sie einen wahren Panoramablick - von einer Aussichtsplattform nahe an der Teufelsschlucht erlebt man die Fälle aus nächster Nähe. Ein schmaler Steg führt zur unteren Steilstufe der Wasserfälle.
Dort ist man umgeben von tosendem Wasser, Nebel und spritzender Gischt, dem Grün des Dschungels, entwurzelten Bäumen und einem halbkreisförmigen Regenbogen.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Recanto Park 4* oder ähnlich (Standardzimmer)


Tag 9: Iguassu – Rio de Janeiro (F)

Transfer zum Flughafen und Flug nach Rio de Janeiro, von dort Transfer zum Hotel.


Rio de Janeiro bietet mit seiner üppigen Vegetation, tiefblauem Meer und weißen Stränden eine unglaubliche Szenerie. Es ist eine Stadt zwischen Bergen und Meer, mit liebenswerten Einwohnern, den Cariocas, mit einer Fülle kultureller und unterhaltsamer Möglichkeiten, sowie zahlreichen Einkaufserlebnissen.
Rios Straßen und Gehwege halten täglich ca. acht Millionen Menschen und eine Million Autos, Lastwagen, Busse, Motorräder und -roller aus, die alle um einen Platz kämpfen, wo höchstens für ein Drittel Platz ist. Dieses spektakuläre Chaos kann jedoch die Begeisterung eines Carioca nicht schmälern. Für einen Carioca ist alles relativ, nur eines nicht - das Wunder und die Schönheit Rio de Janeiros.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Windsor Plaza Copacabana 3-4* oder ähnlich (Superiorzimmer)


Tag 10: Rio de Janeiro (F)

Sie verlassen das Hotel und fahren zu der Cosme Velho Station um von dort mit der Zahnradbahn (*) durch den Tijuca Wald auf den 728m hohen Corcovado zu gelangen. Die Bahn benötigt etwa 20 Minuten und bietet einen wunderschönen Ausblick auf die üppige tropische Vegetation, malerische Landschaften der Strände und die Stadt selbst. An der Spitze des Berges verlassen Sie die Bahn und nach einigen Stufen erreichen Sie die berühmte Christusstatue. Nachdem Sie diesen atemberaubenden Anblick genießen konnten, kehren Sie mit dem Zug zurück zur Basis. Anschließend geht es weiter, entlang Rio’s berühmter Strände bis in das Viertel Urca. Dort fahren Sie mit einer Seilbahn über zwei Stationen auf den 390m hohen Zuckerhut. Nach dem erneuten Abstieg geht es entlang der Guanabara Bucht und des Flamingo Parks in Richtung Innenstadt. Sie fahren vorbei am Finanz- und Businesszentrum und sehen weitere Sehenswürdigkeiten wie die Candelaria Kirche und Saint Sebastian Kathedrale, die Lapa Bögen, das Stadttheater, die nationale Bücherei und das Kunstmuseum. Den Abschluss bildet das Sambadrom, der Ort an dem jährlich Rio’s weltbekannter Karneval gefeiert wird.
(*) Im Ausnahmefall dass der Zug nicht verkehrt, erfolgt die Hin- und Rückfahrt stattdessen mit von der Stadtverwaltung genehmigten Vans von/bis zum Largo do Machado Parkplatz.


Optional: Abendprogramm Rio by night – Show
Es wird Ihnen ein akustisches und optisches Ereignis geboten - SAMBA pur. Die faszinierende Show mit verschwenderisch üppig kostümierten Künstlern präsentiert den Reichtum des kulturellen und musikalischen Erbes der Nation.
**Anmerkung: Dieser Ausflug kann auch inkl. Abendessen gebucht werden.


Mittelklasse:
Übernachtung im Hotel Windsor Plaza Copacabana 3-4* oder ähnlich (Superiorzimmer)


Tag 11: Rio de Janeiro (F)

Transfer im klimatisierten Fahrzeug vom Hotel zum Flughafen für den Rückflug nach Europa.


F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen


Leistungen

Inkludierte Leistungen

10 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse inkl. Frühstück
Alle Transfers
Ausflüge wie beschrieben
Lokale deutsch sprechende Reiseleiter (wenn nicht anders angegeben)
Eintrittsgebühren
24-Stunden Notfallservice im Reiseland


 


Optionale Leistungen (nicht eingeschlossen)



  • Tag 3: Reittour bei den Stränden Penino und Pascual mit deutschsprachigem Guide – 4 Stunden (davon ca. 2 – 2h30min auf dem Pferd) oder Besuch des Weingutes Bouza mit deutschsprachigem Guide – 4 Stunden

  • Tag 4: Argentinisches kulinarisches Erlebnis - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung (3h 30min)

  • Tag 6: Ausflug nach Tigre und zum Delta des Paraná Flusses (4h) - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung oder Ganztagesausflug zur Estancia Santa Susana - auf Gruppenbasis mit englischsprachiger Reiseleitung oder San Telmo Antiquitätenmarkt (3h 30min)

  • Tag 10: Abendprogramm Rio by night - Show


Exkludierte Leistungen


  • Flüge und Flughafengebühren

  • Gepäckgebühren

  • Trinkgelder

  • private Ausgaben

  • alle nicht erwähnten inkludierten Leistungen



Zubuchbare Leistungen


Upgrade der Hotels zu Komfortklasse Doppelzimmer ab Nov16544 € Pro Person
Rundreise auf Privatbasis (ab 1 Person)Preis auf Anfrage
Div. Vorprogramme und VerlängerungenPreis auf Anfrage
Internationale FlügePreis auf Anfrage
Upgrade der Hotels zu Komfortklasse Einzelzimmer ab Nov16744 € Pro Person

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
Ganzes Jahr06/11/2018 - 16/11/20181715 €2258 €
Ganzes Jahr13/11/2018 - 23/11/20181715 €2258 €
Ganzes Jahr08/01/2019 - 18/01/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr12/02/2019 - 22/02/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr12/03/2019 - 22/03/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr19/03/2019 - 29/03/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr02/04/2019 - 12/04/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr14/05/2019 - 24/05/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr04/06/2019 - 14/06/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr09/07/2019 - 19/07/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr20/08/2019 - 30/08/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr24/09/2019 - 04/10/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr08/10/2019 - 18/10/20191715 €2258 €
Ganzes Jahr15/10/2019 - 25/10/20191715 €2258 €

Länderinformationen

 

Argentinien

Fakten:

  • Fläche 2.780.951km
  • Bevölkerung ca. 40 Millionen Einwohner
  • Hauptstadt Buenos Aires
  • Die größten Städte 1. Buenos Aires 2. Córdoba 3. La Matanza 4. Rosario 5. Lomas de Zamora
  • Landessprache Spanisch
  • Währung Argentinischer Peso

Wichtige Historische Daten:

  • Als erster Europäer erreichte Juan Díaz de Solís Argentinien im Jahr 1516.
  • Mit der Absetzung des spanischen Vizekönigs am 25. Mai 1810 in Buenos Aires wird Argentinien Unabhängig.
  • Ohne die Provinz Buenos Aires wird Argentinische Republik 1853 gegründet
  • 1976 ergreift das Militär die Macht in Argentinien, die Militärjunta regiert mit Eiserner Hand
  • 1983 mit der Wahl Raúl Alfonsín kehrt Argentinien zur Demokratie zurück

Tipp:

Argentinien grenzt an mehreren Länder die alle eine Südamerika Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Argentinien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Brasilien Rundreisen, Bolivien Rundreisen, Chile Rundreisen oder Uruguay Rundreisen .

Lesen Sie unseren Artikel: Was sind die besten Reiserouten Argentiniens?

Klima:

Das Klima im Norden von Argentinien kann als tropisch und subtropisch bezeichnet werden, in der Mitte herrscht ein gemäßigtes Klima vor, während im Süden eine kühle bis kalte Region zu finden ist.

Wichtigste Flughäfen:

Buenos Aires AEP, Cordoba COR, Mar del Plata MDQ, San Carlos de Bariloche BRC

Wer fliegt nach Argentinien:


Iberia, Air France, Alitalia, TAM, Lufthans, United, American Airlines

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen und Hepatitis A

Gelbfieberimpfung empfohlen bei Reisen in die Provinzen Formosa und Misiones und in den Iguazú Nationalpark.

Malaria:

Argentinien ist weitgehend malariafrei und es kommt auch nur die weniger gefährliche Form der Malaria vor.

Nur in den ländlichen Teilen der Provinzen Salta und Jujuy und den Tiefebenen der Provinzen Misiones und Corrientes besteht von Oktober bis Mai ein gewisses Malariarisiko.

Mückenschutzmaßnahmen sind aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Einreisebestimmungen:

Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf. Reisedokumente: Für Erwachsene Reisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen Kinderreisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Eintragung im Reisepass der Eltern wird bis zum vollendeten 5.Lebensjahr des Kindes anerkannt. Auch der alte Kinderausweis wird anerkannt wenn noch 3 Monate gültig.

Brasilien

Fakten

Fläche Die Fläche von 8.511.965 km² entspricht der 23fachen Größe Deutschlands. Deutschland ist kleiner als die südlichsten Staaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina zusammen.
Bevölkerung ca. 190.000.000 Einwohner
Hauptstadt Brasilia, mit 50 Jahren die jüngste unter den Hauptstädten Südamerikas, doch das ist nicht die einzige Besonderheit.
Die größten Städte 1. São Paulo 2. Rio de Janeiro 3. Salvador da Bahia 4. Brasília 5. Fortaleza
Landessprache Portugiesisch
Währung Brasilianischer Real

Wichtige Historische Daten

  • Am 22. April 1500 landete der portugiesische Seefahrer Pedro Alvares Cabral im heutigen Bahia.
  • Unabhängigkeit von Portugal 7. September 1822
  • Ausrufung der Republik 15. November 1889
  • 1964-1979 Militärdiktatur
  • 1979 Beginn der „Abertura“ (Öffnung zur Demokratie) unter Präsident João Baptista de Oliveira Figueiredo
  • 15. März 1985 erste freie Wahlen seit der Militärdiktatur
  • Trotz großer Probleme mit Korruption gehört Brasilien heute zu den stabilsten Demokratien Südamerikas.

Klima

Aufgrund seiner Größe hat Brasilien mehere Klimazonen. Das Klima Brasiliens ist überwiegend tropisch mit geringen jahreszeitlichen Temperatur Schwankungen. Der Süden ist subtropisch, dort herrscht ein gemäßigteres Klima und im Winter in Brasilien fallen dort die Temperaturen auf teilweise unter 5 Grad, in den Höhenlagen kann es sogar schneien. Das Klima dort ist in etwa vergleichbar mit dem Südeuropas. Lesen Sie auch: Was ist die beste Reisezeit für Brasilien?

 

Tipp:

Brasilien grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Brasilien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Bolivien Rundreisen, Argentinien Rundreisen, Uruguay Rundreisen, Kolumbien Rundreisen, Suriname Rundreisen und Venezuela Rundreisen.


Wichtigste Flughäfen

Diese Flughäfen werden direkt von Deutschland aus angeflogen: São Paulo, Guarulhos International, Rio de Janeiro, Flughafen Rio de Janeiro-Antônio Carlos Jobim und Aeroporto Salvador do Bahia

Brasilianische Fluglinien

Es gibt eine Internationale Fluglinie die TAM, mittlerweile gibt es auch 15 kleinere nationale Fluglinien, die wichtigsten sind die GOL und Azul.

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen, Hepatitis A, Gelbfieber bei Reisen in ein Gelbfiebergebiet,evtl. auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut

Malaria:

Hohes Malariarisiko in den Provinzen Roraima, Acre und Rondonia, geringes Risiko in Parà, MatoGrosso, Tocantins, Maranhao, Amazonas, Amapà und den Außenbezirken der Städte Boa Vista, Porto Velho, Cruzeiro do Sul, Maraba, Macapà, Manaus, Rio Branco und Santarém.

Generell empfehlen wir Mückenschutz und Mitführen eines Medikamentes zur Behandlung von Malaria T.

Einreisebestimmungen:

Bürger aus Deutschland benötigen für eine Touristen- oder Besuchsreise nach Brasilien kein Visum. Für die Einreise nach Brasilien wird ein gültiger Reisepass verlangt, der nach Beendigung der Reise noch 6 Monate gültig sein muss, und ein Einreiseformular -"Cartão de Entrada / Saída" - benötigt, das man im Flugzeug bekommt. Wichtig die Durchschrift muss beim Verlassen des Landes wieder abgegeben werden, sonst gibt es Schwierigkeiten.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen.

Uruguay

Fakten


Fläche 176.215 km²
Bevölkerung ca. 3,5 Millionen Einwohner
Hauptstadt Montevideo
Die größten Städte Montevideo, Salto, Paysandú, Las Piedras, Rivera
Landessprache Spanisch
Währung Uruguayischer Peso

Wichtige Historische Daten

• Erste Besiedlung etwa 7.000 v.Chr.
• 1516 Eroberung durch Spanien
• 1624 Gründung der ersten dauerhaften Siedlung
• 1726 Gründung von Montevideo
• 1985 kehrt Uruguay nach zwölf Jahren Militärregierung zur Demokratie zurück


Klima

Im Norden Uruguays subtropisch, der Süden ist gemäßigt. Im wärmsten Monat Januar werden durchschnittlich 22 Grad erreicht, während die Temperaturen im Juni auf zehn Grad abkühlen
Wichtigste Flughäfen Aeropuerto Internacional de Carrasco (MVD), Aeropuerto Punta Del Este (PDP)

 

Tipp:

Uruguay grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Uruguay Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Brasilien Rundreisen und Argentinien Rundreisen.

Wer fliegt nach Uruguay

Aerolineas Argentinas , Air France, American Airlines, Austral, BQB Lineas

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen: Gelbfieber, wenn Einreise aus einem Gelbfiebergebiet

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen, Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A und evtl. Hepatitis B, Tollwut und Typhus

Einreisebestimmungen für Deutsche:

Bürger aus Deutschland benötigen für eine Touristen- oder Besuchsreise nach Brasilien kein Visum. Für die Einreise nach Brasilien wird ein gültiger Reisepass verlangt, der nach Beendigung der Reise noch 6 Monate gültig sein muss, und ein Einreiseformular -"Cartão de Entrada / Saída" - benötigt, das man im Flugzeug bekommt. Wichtig die Durchschrift muss beim Verlassen des Landes wieder abgegeben werden, sonst gibt es Schwierigkeiten.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen. Entsprechende Links finden Sie unter dem dritten Reiter Wichtige Webseiten auf dieser Seite.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen zu helfen, die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu machen. Indem Sie die Website und die damit verbundenen Angebote nutzen und auf unserer Plattform navigieren, akzeptieren Sie die Cookies. Sie können Ihre persönlichen Cookie-Einstellungen direkt in Ihren Browser ändern.   Mehr Informationen