Unser Spezialist

Yanina

aus: Argentinien

Länder: Argentinien

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Traumhaftes Patagonien

Mit dem Schiff ums Kap Hoorn und zwischen den Gletschern, Wandern im Torres del Paine und Perito Moreno Gletscher und das virbierende Buenos Aires erwarten Sie auf dieser Traumreise!

Preis p.P:
ab 3980 €
Reisedauer:
14 Tage / 13 Nächte
Reisetermine:
08/10, 16/10, 20/10, 24/10, 28/10, 30/10, 03/11, 07/11, 11/11, 15/11, 19/11, 23/11, 27/11, 01/12, 05/12, 09/12, 13/12, 17/12, 21/12, 25/12, 29/12/2018, 02/01, 06/01, 10/01, 14/01, 18/01, 22/01, 26/01, 30/01, 03/02, 07/02, 11/02, 15/02, 19/02, 23/02, 27/02, 03/03, 07/03, 11/03, 15/03, 19/03, 23/03, 27/03/2019
Mindesteilnehmerzahl Tooltip :   2 Personen
Reiseleiter:
Englisch

Highlights & Reiseablauf


Tag 1: Buenos Aires (-/-/A)

Wir begrüßen Sie zu Ihrer Patagonien Reise am Internationalen Flughafen Ezeiza und bringen Sie zu Ihrem ausgewählten Hotel.


Nach Ihrer Ankunft werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bei einer Stadtrundfahrt besuchen (3 Stunden). Bei diesen Besichtigungen können Sie den Zauber dieser kosmopolitischen Stadt, der Hauptstadt von Argentinien entdecken: Palermo mit seinen grünen Parks, Recoleta mit seinen im französischen Stil errichteten Bars und Cafés, das imposante Colon Theater, eines der fünf wichtigsten Opernhäuser der Welt, Plaza de Mayo (Mai-Platz), das Haus der Regierung (Das rosa Haus), das alte Cabildo (Rathaus) und der Metropolitan Cathedral, San Telmo, Wohnsitz des Adels bis zur Wende des XIX Jahrhunderts. Die Farben von La Boca, dem Viertel der italienischer Einwanderer und die modische Gegend von Puerto Madero (Madero Hafen) mit seinen vielen Bars und Restaurants runden diesen Ausflug ab. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um in die Stadt zu gehen.


Buenos Aires Nachtleben bietet Ihnen zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten. An diesem Abend besuchen Sie eine unvergessliche Tango-Show mit den besten Tänzern und Sängern der Stadt. Währenddessen genießen Sie eine köstliche Mahlzeit. Auf diese Art lernen Sie Buenos Aires, die Stadt des Tangos, wirklich kennen. Schließlich Rückkehr zum Hotel.


Übernachtung im Hotel Amerian Buenos Aires


Tag 2: Buenos Aires - Ushuaia (F/-/-)

Am Vormittag gibt es einen Transfer vom Hotel zum Flughafen. Flug nach Ushuaia (nicht inkludiert), Patagonien, der südlichsten Stadt der Welt. Ankunft am Flughafen von Ushuaia. Empfang und Transfer zum ausgewählten Hotel. Check-in und 1 Übernachtung mit Frühstück.


Übernachtung im Hotel Altos de Ushuaia


Tag 3: Ushuaia - Australis Kreuzfahrt (F/-/A)

Halbtagestour zum Tierra del Fuego National Park, dem Einzigen im Land, der einen Meeresküstenabschnitt hat. Innerhalb der 63,000 Hektar finden wir Strauchwerk, Berberitze, Buchen sowie viele andere Bäume, darüber hinaus Orchideen, Veilchen und andere Blumenarten. Entlang der Berge folgen wir einer Straße, die durch Torfmoore und vorbei an Bieberdämmen führt. Nach der Überquerung des Flusses Lapataia, haben wir einen herrlichen Blick auf die Laguna Verde (Grüne Lagune), und können die Landgänse und Ibisse, die jeden Sommer hierher geflogen kommen, beobachten. Ein Spaziergang entlang des Weges bis zur Laguna Negra (Schwarze Lagune) oder eine Erkundung des Bieber Pfads (Beavers 'Path) sollten Sie ebenfalls in Erwägung ziehen. Am Lapataia Bay (Ende des National Route Nr.3) werden wir Zeugen der ursprünglichen Bewohner der Insel (die Yamanas) und entdecken an einer höchst interessanten archäologischen Stätte: die „Concheros“. Auf dem Weg zurück nach Ushuaia machen wir einen kurzen Halt am See Roca, dessen Farbe sich je nach Wetter ändert. Am Nachmittag ein Transfer zum Pier, um die Australis Kreuzfahrt zu beginnen, denn heute startet das große Abenteuer! Willkommen an Bord des Schiffes. Kapitän und Crew werden Sie mit einem Willkommens-Cocktail an Board begrüßen. Unmittelbar danach fährt das Schiff Richtung „Ende der Erde“. Die Fahrt führt uns durch den Beagle Kanal und die Magellanstraße, so dass wir schließlich eine der faszinierendsten Wildnis-Regionen dieser Welt erkunden können: Patagonien und Feuerland.


Tag 4: Kap Hoorn - Wulaia-Bucht (F/M/A)

Wir fahren durch den Murray-Kanal und die Nassau-Bucht bis zum Nationalpark Cabo de Hornos, wo wir an Land gehen, wenn es die klimatischen Verhältnisse erlauben. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425m hoher, fast senkrechter Felsabbruch. Lange Zeit war dies für die Segelschiffe ein wichtiger Seeweg vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean. Kap Hoorn ist als das Ende der Welt bekannt und wurde im Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.
Am Nachmittag erreichen wir die Wulaia-Bucht. An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana-Indianer, die mit Kanus die Küsten befuhren.Charles Darwin ging hier auf seiner Weltreise an Bord der MS Beagle 1833 an Land. Der Ort bietet mit seiner außergewöhnlich schönen Pflanzenwelt und Landschaft ein Naturschauspiel. Wir wandern mitten durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt.


Übernachtung in einer A Kabine


Tag 5: Pía-Gletscher – Garibaldi-Gletscher (F/M/A)

Das Schiff kreuzt auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und fährt in die Pía-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette beobachten kann, wo der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunter schiebt.
Am Nachmittag fahren wir in den Garibaldi-Fjord an der Südküste des Feuerlandes ein, wo wir bei einer Exkursion den kalten Regenwalt Patagoniens erkunden und durch das Innere des Waldes hinauf bis zum Fuß eines Wasserfalls glazialen Ursprungs wandern. Von hier aus lassen wir uns von dem Blick auf die überwältigende Landschaft gefangen nehmen. Doch auch alle Teilnehmer, die sich entscheiden, an Bord zu bleiben, erleben ein unverwechselbares Naturschauspiel: Unser Kapitän steuert den durch seine Schönheit und Farben bestechenden Garibaldi-Gletscher an, der diesem Fjord seinen Namen verliehen hat. Wir laden Sie dazu ein, von unseren Außendecks aus diese Panoramafahrt zu genießen.


Übernachtung in einer A Kabine


Tag 6: Pía-Gletscher – Garibaldi-Gletscher (F/M/A)

Das Schiff kreuzt auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und fährt in die Pía-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette beobachten kann, wo der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunter schiebt.
Am Nachmittag fahren wir in den Garibaldi-Fjord an der Südküste des Feuerlandes ein, wo wir bei einer Exkursion den kalten Regenwalt Patagoniens erkunden und durch das Innere des Waldes hinauf bis zum Fuß eines Wasserfalls glazialen Ursprungs wandern. Von hier aus lassen wir uns von dem Blick auf die überwältigende Landschaft gefangen nehmen. Doch auch alle Teilnehmer, die sich entscheiden, an Bord zu bleiben, erleben ein unverwechselbares Naturschauspiel: Unser Kapitän steuert den durch seine Schönheit und Farben bestechenden Garibaldi-Gletscher an, der diesem Fjord seinen Namen verliehen hat. Wir laden Sie dazu ein, von unseren Außendecks aus diese Panoramafahrt zu genießen.
9. Tag: Agostini Sund - Águila Glacier – Cóndor Gletscher (F/-/-)
Am Morgen fahren wir durch den Cockburn-Kanal, um in den Agostini- Sund zu gelangen, von wo wir die Gletscher sehen können, die vom Zentrum der Darwin Cordilliere entspringen, und von denen einige bis ins Meer reichen. Während des Vormittags gehen wir in Zodiacs von Bord für einen einfachen Spaziergang rund um eine Lagune, die sich durch das Abschmelzen des Águila Gletscher gebildet hat, bis wir dem Gletscher direkt gegenüber stehen. Am Nachmittag nähern wir uns in Zodiac Booten dem Cóndor Gletscher und erfahren wie Gletscher sich bilden und deren Einfluss auf die schroffe Geographie der Kanäle im Feuerland.


Tag 7: Insel Magdalena - Punta Arenas – Puerto Natales (F/-/-)

Früh am Morgen gehen wir – wenn die Wetterverhältnisse es erlauben - auf der Insel Magdalena an Land. Die Insel mitten in der Magellanstraße war einst ein obligatorischer Versorgungshalt für Seefahrer und Entdecker. Hier lebt eine riesige Kolonie von Magellanpinguinen, die wir auf einem Spaziergang zu dem Leuchtturm, der heute den Schiffen den Weg durch die Magellanstraße weist, beobachten können.
Unser Abenteuer im extremen Süden endet in Punta Arenas wo wir um 11:30 Uhr ausschiffen werden.
Am Pier werden Sie begrüßt und per Transfer nach Puerto Natales gebracht. Ankunft in Puerto Natales und 2 Übernachtungen im ausgewählten Hotel. Abend zur freien Verfügung.


Übernachtung im Hotel Weskar


Tag 8: Puerto Natales - El Calafate (F/-/-)

Der Besuch Patagoniens, ohne den Torres del Paine Nationalpark zu erkunden, ist fast eine Sünde, daher ist dies natürlich Teil dieser Tour. Diese Tour beginnen wir um 8 Uhr und wir fahren von Puerto Natales zum Nationalpark. Den ersten Stopp werden wir an der tausendjährigen Milodon Höhle einlegen, die vermutlich von den primitiven patagonischen Ureinwohnern und dem Milodon, einem ausgestorbenen Pflanzenfresser bewohnt gewesen ist. Nach 30 Minuten und 36 km Fahrt, machen wir einen zweiten Stopp: Cerro Castillo, wo die Passagiere gemütlich Kaffee trinken können. Eine gute Einstimmung für die spätere Ankunft im Nationalpark Torres del Paine durch die Laguna Amarga mit einer atemberaubenden Landschaft, wo Sie Rotfüchse und Kondore sehen können. Sie sind normalerweise Teil des wunderschönen Panoramablicks auf das Paine Bergkette. Was Sie jetzt erwartet ist noch beeindruckender.


Während wir der Straße folgen, können Sie den Blick auf die Seen Nordenskjöld und Pehoé genießen, meistens mit Gruppen von Guanakos und Nandus. Die Reise geht weiter mit einer 10-minütigen Wanderung, auf der Sie den beeindruckenden Salto Grande (Großer Wasserfall) entdecken können, um von dort zum Gebiet des „Grey lake“ zu gelangen. Im Grey Inn werden wir Pause machen und Mittagessen. Am Nachmittag geht die Fahrt dann zum Gletscher-Gebiet, wo wir etwa 1 1/2 Stunden Aufenthalt haben werden. Hier wandern wir durch Wälder von Lengas und sehen die atemberaubenden Eisschollen des Grey Gletscher. Am späten Nachmittag kommen wir zurück zum Hotel. Der weitere Abend ist zur freien Verfügung.


Übernachtung im Hotel Weskar


Tag 9: Puerto Natales - El Calafate (F/-/-)

Frühe Abfahrt von der Puerto Natales Bus Station nach El Calafate, einer etwa 5-stündigen Fahrt durch die herrliche patagonische Steppe. Ankunft in El Calafate, Check-in im gebuchten Hotel und Übernachtung mit Frühstück.


Übernachtung im Hotel Sierra Nevada


Tag 10: El Calafate (F/-/-)

Am Vomittag ist, etwa 80 km entfernt, ein Besuch des Perito Moreno Gletschers, der im Gletscher-Nationalpark gelegen ist, geplant. Dieser Gletscher ist eine der bedeutendsten natürlichen Schönheiten Argentiniens. Deshalb wurde er auch von der UNESCO im Jahre 1981 zum Weltnaturerbe erklärt. Nach Ankunft an dem Gletschergebiet können Sie über 4 Stunden auf kleinen Wegen spazieren gehen und den Gletscher von verschiedenen Perspektiven bewundern. Umrahmt von einer herrlichen Landschaft aus Bergen, Seen und Wäldern ist der Perito-Moreno-Gletscher eines der spektakulärsten Naturdenkmäler. Es verdankt seinen Ruhm seiner ständigen Vor-und Rückwärtsbewegung und damit einhergehend faszinierenden Eisstürzen. Rückkehr zum Hotel am späten Nachmittag.


Übernachtung im Hotel Sierra Nevada


Tag 11: El Calafate - El Chalten (F/-/-)

Frühe Abfahrt zu einer etwa 3 Std. dauernden Busfahrt über 220 km nach El Chalten. El Chalten liegt im District Lake Argentino, im Norden von Lake Viedma im Los Glaciares National Park. Die Gründung des Ortes an dieser Stelle hat geopolitische Gründe. Die Stadt wurde inmitten eines Gebietes von 100 ha geschützter Fläche errichtet, um gegenüber Chile den Anspruch auf das Territorium zu untermauern. Sie bietet den direktesten Zugang zu den umgebenden Bergmassiven. vor Ort. Der Name El Chalten bedeutet „blaue Berge“. Der Name stammt von den Tehuelchen (ehemalige Bewohner des südlichen kontinentalen Patagonien) für den berühmten Berg Fitz Roy. Wegen seiner unverwechselbaren und prächtigen Silhouette, die immer von Wolken bedeckt ist, wird er auch „rauchender Berg“ genannt. Die atemberaubenden Naturwunder beleben diesen jungen Touristenort, der sich allmählich zum neuen „World-Trekking Mekka“ entwickelt. Ankunft, Check-in und 2 Übernachtungen im vorgebuchten Hotel. - Der Abend dient der Entspannung und der Vorbereitung für eine tolle Wanderung!


Übernachtung im Hotel Poincenot


Tag 12: El Chalten (F/-/-)

Heute haben Sie die Chance, eine beeindruckende Wanderung zu machen, die aus den unten angegebenen Alternativen ausgewählt werden kann. Sie werden Ihren Augen nicht trauen!


Ganztageswanderungen (ACHTUNG: Ohne Reisebegleitung): Alternativen


a) RIO BLANCO


Schwierigkeitsgrad: mittel


Dauer: 8 Stunden


Beschreibung: Kurze Fahrt zum Hosteria El Pilar neben Río Blanco, 11 Meilen nördlich von El Chaltén. Der Weg folgt dem Río Blanco, passiert den Piedras Blancas Gletscher und geht dann bis zum Rio Blanco Basislager. Der Piedras Blancas Gletscher ist ein hängender Gletscher, der von der Basis der Fritz Roy herabhängt. Mittagspause wird in der Nähe des Río Blanco oder Poicenot Basislagers sein. Um wieder in die Stadt zu wandern, wird die Gruppe dem Wanderweg folgen und an Laguna Capri vorbeigehen, um einen noch besseren Blick auf den Berg Fitz Roy zu genießen


Entfernung18km


Meereshöhe: 400 Meter


b) PLIEGUE TUMBADO


Schwierigkeitsgrad: mittel


Dauer: 7 Stunden


Beschreibung: Wandern Sie durch das kleine Dorf . Sie kommen an der Ranger-Station vorbei, wo Sie das Touristenzentrum besuchen können. Pliegue Tumbado ist ein Bergrücken und Gipfel, der Ihnen einen Blick auf beide, den Cerro Torre und den Mount Fitz Roy ermöglicht. Es ist auch ein weniger besuchter Teil des Parks und es lohnt sich wirklich, die Anstrengung auf sich zu nehmen, um ihn zu besteigen.


Entfernung: 24 km


Höhe: 1000 Meter


c) PIEDRA DEL FRAILE


Schwierigkeitsgrad: niedrig


Dauer: 6 Stunden


Beschreibung: Kurze Fahrt zum Rio Eléctrico, 12 Meilen nördlich von El Chaltén. Dieser Spaziergang führt durch Buchenwälder und Flussbetten zu Refugio los Troncos, Piedra del Fraile. Der Ort wurde von Pfarrer A. D 'Agostini gewählt, um ein Lager zu errichten für seine Forschung und Besteigungen der los Troncos, Piedra del Fraile.


Entfernung 12 km


Höhe: 135 Meter


d) TORRELAGOON


Schwierigkeitsgrad: mittel


Dauer: 7 Stunden


Beschreibung: Wanderung entlang des Rio Fitz Roy Tals, um am Ende dann die Laguna Torre zu erreichen. Gehen Sie so nah, wie Nicht-Kletterer es eben können, zu dem mystischen Cerro Torre. Sie besuchen dabei auch das Basislager, wo die Kletterer auf gutes Wetter warten, um den Aufstieg zu versuchen.


Entfernung 22 km


Meereshöhe: 250 Meter


Rückkehr ins Hotel am späten Nachmittag. Der Abend dient der Entspannung nach einem anstrengenden aber außergewöhnlichen Tag.


Übernachtung im Hotel Poincenot


Tag 13: El Chalten - Buenos Aires (F/-/-)

Frühmorgens Transfer zum El Chalten Busbahnhof, um von dort zurück nach Calafate zu gelangen. Von hier geht es sofort weiter zum Flughafen El Calafate, um hier einzuchecken und Patagonien zu verlassen für den Flug nach Buenos Aires. - Ankunft und Transfer zum gebuchten Hotel für 1 Nacht. Der Abend steht zur freien Verfügung zum Genießen des Nachtlebens, von dem behauptet wird, es sei das aufregendste weltweit!!!


Übernachtung im Hotel Amerian Buenos Aires


Tag 14: Abreise (F/-/-)

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen, um Ihren Heimflug anzutreten.


 


F = Frühstück


M = Mittagessen


A = Abendessen


Leistungen

Inkludierte Leistungen

Transfer vom / zum Flughafen in allen Orten


Transfer vom / zum Hafen in Ushuaia


Gruppenexkursionen mit englischsprachigem Reiseleiter


Mahlzeiten, wie in der Reisebeschreibung angegeben


Unterkünfte wie folgt mit Frühstück:


Amerian Buenos Aires (Buenos Aires), Altos de Ushuaia (Ushuaia), Weskar (Puerto Natales), Sierra Nevada (El Calafate), Poincenot (El Chalten)


Australis Cruise Kabinenkategorie A - Vollpension


24-Stunden Notfallservice im Reiseland


Exkludierte Leistungen

Flüge


Eintrittsgelder zum Glaciers National Park (28 USD) und Tierra del Fuego National Park (27USD)


Hafensteuern, Einreisegebühr und National Park Gebühr - circa 30 USD pro Person


Trinkgelder & persönliche Ausgaben


 Alle nicht angegebenen Leistungen



Zubuchbare Leistungen


InlandsflügePreis auf Anfrage
Flug von / nach ArgentinienPreis auf Anfrage
Aufpreis für Hotels der Superior KlassePreis auf Anfrage
Aufpreis für Luxus HotelsPreis auf Anfrage

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
Okt 108/10/2018 - 21/10/20183980 €5757 €
Okt 216/10/2018 - 29/10/20183980 €5757 €
Okt 320/10/2018 - 02/11/20183980 €5757 €
Okt 424/10/2018 - 06/11/20183980 €5757 €
Okt 528/10/2018 - 10/11/20183980 €5757 €
Nov 130/10/2018 - 12/11/20184536 €6606 €
Nov 203/11/2018 - 16/11/20184536 €6606 €
Nov 307/11/2018 - 20/11/20184536 €6606 €
Nov 411/11/2018 - 24/11/20184536 €6606 €
Nov 515/11/2018 - 28/11/20184536 €6606 €
Nov 619/11/2018 - 02/12/20184536 €6606 €
Nov 723/11/2018 - 06/12/20184536 €6606 €
Nov 827/11/2018 - 10/12/20184536 €6606 €
Dez 101/12/2018 - 14/12/20184536 €6606 €
Dez 205/12/2018 - 18/12/20184536 €6606 €
Dez 309/12/2018 - 22/12/20184536 €6606 €
Dez 413/12/2018 - 26/12/20184536 €6606 €
Dez 517/12/2018 - 30/12/20184536 €6606 €
Dez 621/12/2018 - 03/01/20194536 €6606 €
Dez 725/12/2018 - 07/01/20194536 €6606 €
Dez 829/12/2018 - 11/01/20194536 €6606 €
Jan 102/01/2019 - 15/01/20194536 €6606 €
Jan 206/01/2019 - 19/01/20194536 €6606 €
Jan 310/01/2019 - 23/01/20194536 €6606 €
Jan 414/01/2019 - 27/01/20194536 €6606 €
Jan 518/01/2019 - 31/01/20194536 €6606 €
Jan 622/01/2019 - 04/02/20194536 €6606 €
Jan 726/01/2019 - 08/02/20194536 €6606 €
Feb 130/01/2019 - 12/02/20194536 €6606 €
Feb 203/02/2019 - 16/02/20194536 €6606 €
Feb 307/02/2019 - 20/02/20194536 €6606 €
Feb 411/02/2019 - 24/02/20194536 €6606 €
Feb 515/02/2019 - 28/02/20194536 €6606 €
Feb 619/02/2019 - 04/03/20194536 €6606 €
Feb 723/02/2019 - 08/03/20194536 €6606 €
Mär 127/02/2019 - 12/03/20194536 €6606 €
Mär 203/03/2019 - 16/03/20194536 €6606 €
Mär 307/03/2019 - 20/03/20194536 €6606 €
Mär 411/03/2019 - 24/03/20194536 €6606 €
Mär 515/03/2019 - 28/03/20193980 €5757 €
Mär 619/03/2019 - 01/04/20193980 €5757 €
Mär 723/03/2019 - 05/04/20193980 €5757 €
Mär 827/03/2019 - 09/04/20193980 €5757 €

Länderinformationen

 

Argentinien

Fakten:

  • Fläche 2.780.951km
  • Bevölkerung ca. 40 Millionen Einwohner
  • Hauptstadt Buenos Aires
  • Die größten Städte 1. Buenos Aires 2. Córdoba 3. La Matanza 4. Rosario 5. Lomas de Zamora
  • Landessprache Spanisch
  • Währung Argentinischer Peso

Wichtige Historische Daten:

  • Als erster Europäer erreichte Juan Díaz de Solís Argentinien im Jahr 1516.
  • Mit der Absetzung des spanischen Vizekönigs am 25. Mai 1810 in Buenos Aires wird Argentinien Unabhängig.
  • Ohne die Provinz Buenos Aires wird Argentinische Republik 1853 gegründet
  • 1976 ergreift das Militär die Macht in Argentinien, die Militärjunta regiert mit Eiserner Hand
  • 1983 mit der Wahl Raúl Alfonsín kehrt Argentinien zur Demokratie zurück

Tipp:

Argentinien grenzt an mehreren Länder die alle eine Südamerika Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Argentinien Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Brasilien Rundreisen, Bolivien Rundreisen, Chile Rundreisen oder Uruguay Rundreisen .

Lesen Sie unseren Artikel: Was sind die besten Reiserouten Argentiniens?

Klima:

Das Klima im Norden von Argentinien kann als tropisch und subtropisch bezeichnet werden, in der Mitte herrscht ein gemäßigtes Klima vor, während im Süden eine kühle bis kalte Region zu finden ist.

Wichtigste Flughäfen:

Buenos Aires AEP, Cordoba COR, Mar del Plata MDQ, San Carlos de Bariloche BRC

Wer fliegt nach Argentinien:


Iberia, Air France, Alitalia, TAM, Lufthans, United, American Airlines

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen:

keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen und Hepatitis A

Gelbfieberimpfung empfohlen bei Reisen in die Provinzen Formosa und Misiones und in den Iguazú Nationalpark.

Malaria:

Argentinien ist weitgehend malariafrei und es kommt auch nur die weniger gefährliche Form der Malaria vor.

Nur in den ländlichen Teilen der Provinzen Salta und Jujuy und den Tiefebenen der Provinzen Misiones und Corrientes besteht von Oktober bis Mai ein gewisses Malariarisiko.

Mückenschutzmaßnahmen sind aber auf jeden Fall zu empfehlen.

Einreisebestimmungen:

Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Argentinien einreisen. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bis zu insgesamt 6 Monaten ist vor Ort (Ausländerbehörde) möglich. Es besteht jedoch kein Anspruch darauf. Reisedokumente: Für Erwachsene Reisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Kinder benötigen einen Kinderreisepass der noch mindestens 3 Monate gültig ist. Eintragung im Reisepass der Eltern wird bis zum vollendeten 5.Lebensjahr des Kindes anerkannt. Auch der alte Kinderausweis wird anerkannt wenn noch 3 Monate gültig.

Chile

Fakten

Fläche 755.696 km²
Bevölkerung ca. 17 Mio
Hauptstadt Santiago de Chile
Die größten Städte 1. Santiago 2. Vina causino 3. Antofagasta 4. Vina del Mar 5. Valparaiso
Landessprache Spanisch
Währung Chilenischer Peso (CLP)

Wichtige Historische Daten

  • 1520 betratt als erster Europäer Ferdinand Margellan Chile
    Pedro de Valdivia begann 1540 mit 150 Soldaten eine Expedition nach Chile, wo er ein Jahr später 1541 die Hauptstadt Santiago gründete.
  • Bereits 1808 erlangte Chile seine Unabhängigkeit von Spanien
    1891 Bürgerkrieg mit 6.000 Toten
  • 1906 Erdbeben und Tsunami der die Stadt Valparaiso zerstörte
  • 1970 Allende wird zum Präsident Chiles
  • 1973 Putsch durch Pinochet was zu einer starken Radilasierung der Poltik führte und viele Tote fordert.
  • 1990 mit der freien Wahl Aylwins zum Präsidenten gelingt Chile der Weg zurück zur Demokratie

Klima

Chile hat viele verschiedene Klimas. Da es Wüsten, Berge und Küstenregionen gibt sowie eine riesige Nord- Südausdehnung. Im Norden herrschen relative milde Temperaturen um 15 - 25 ° Grad nur im Winter mit nur geringen Änderungen. In Zentralchile ist der Wechsel der Temperaturen jahreszeitlich stärker Ausgeprägt, im Sommer sind Temperaturen bis 30 Grad möglich. Im Winter sinken diese stark. Chiles Süden erreicht nur im Sommer Temperaturen von 20 Grad im Winter gibt es Minus Grade.

 

Tipp:

Chile grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Chile Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Bolivien Rundreisen, Argentinien Rundreisen und Peru Rundreisen.

Wichtigste Flughäfen

Santiago de Chile Airport, Flughafen Aeropuerto Comodoro Arturo Merino Benitez

Chilenische Fluglinien

LAN AIRLINES

Impfungen und Gesundheit

Vorgeschriebene Impfungen:

Keine

Empfohlene Impfungen:

Hepatitis A, bei individuellen Reisen Typhus

Malaria:

Chile ist frei von Malaria

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige können bis zu 90 Tage als Touristen visafrei nach Chile reisen. Bei einreise wird kostenlos eine "Tarjeta de Turismo" (Touristenkarte) ausgestellt, zum Aufenthalt von 90 Tagen berechtigt, diese muss beim Verlassen des Landes zurückgegeben werden. Bei Verlust oder Diebstahl muss daher vor Ausreise von der "Policía Internacional" in Santiago (Gral. Borgoño 1052, Tel. 02-5657863) bzw. in anderen Regionen von der "Policía de Investigaciones" eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung um weitere 90 Tage ist gegen eine Gebühr von 100 USD einmalig möglich. Zuständig ist das "Departamento de Extranjería" in Santiago (Agustinas 1235, Tel. 02-5502469) bzw. in anderen Regionen die jeweilige "Gobernación Provincial".Reisedokumente: Für Erwachsene Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Der Kinderreisepass und der Kinderausweis ist offiziell nicht anerkannt, wird aber akzeptiert sofern mit Foto versehen.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen zu helfen, die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu machen. Indem Sie die Website und die damit verbundenen Angebote nutzen und auf unserer Plattform navigieren, akzeptieren Sie die Cookies. Sie können Ihre persönlichen Cookie-Einstellungen direkt in Ihren Browser ändern.   Mehr Informationen