Unser Spezialist

Monika

aus: Chile

Länder: Bolivien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Peru, Uruguay, Costa Rica, Mexiko

Ihr Kundenbetreuer

Andrea Ruch

Telefon: +49 (0) 89 24295183

Email: info@meinsüdamerika.de

Spanischkurs in Quito, Ecuador

Eingekesselt von Andengipfeln liegt Quito, eine beeindruckende Stadt voller Kontraste. Bergkulissen treffen auf Bauten aus der Kolonialzeit, während in den modernen Vierteln der Stadt alte Indianer-Traditionen aufleben. Quito ist ein optimaler Ort für eine Sprachreise nach Ecuador.

Preis p.P:
ab 330 €
Reisedauer:
14 Tage
Reisetermine:
vom 01/01/2018 bis 31/07/2019

Programmbeschreibung


Die Spanischschule in Quito hat nicht nur einen der besten Spanischkurse im ganzen Land, sondern bietet gleichzeitig ein umfangreiches Freizeitprogramm. Der besondere Mix aus zahlreichen kolonialen Bauten in Quitos Altstadt, den tief verwuzelten indianischen Traditionen und modernem Grosstadt-Flair ist besonders reizvoll. Quito ist also der ideale Ort, um seinen Lebenslauf um eine Fremdsprache zu erweitern und dabei in die ecuadorianische Kultur und Geschichte einzutauchen.


Die Sprachschule
Die Spranischschule in Quito baut die Programme so auf, dass die Teilnehmer schnell lernen, selbständig mit der Sprache umzugehen und eigene Konversationen führen können. Im hübschen Stadtteil La Carolina befindet sich die Sprachschule in einem prächtigen Kolonialgebäude. 21 modern ausgestattete Klassenräume, ein gemütlicher Innenhof und diverse Gemeinschaftsräume schaffen ein angenehmes Ambiete. Zudem stehen den Schülern eine Cafeteria, eine kleine Bibliothek und ein Computerraum zur Verfügung.
Die kreativen und qualifizierten Spanischlehrer sind stets darum bemüht, den Unterricht abwechslungsreich und spannend zu gestalten, um die Freude an der neuen Sprache hoch zu halten. Ausserdem geben sie Einblicke in die umfangreiche Kultur und Geschichte Ecuadors.


Feiertage 2017:
Feb 27+28, Apr 14, Mai 01, May 24, Aug 10, Okt 09, Nov 02+03, Dez 25
Die Unterrichtsstunden werden nicht nachgeholt.


Sprachkurse
Einen erstklassigen Sprachkurs zu bieten, ist der Schule besonders wichtig. Aus diesem Grund wird hier der Schwerpunkt auf Konversationstraining und dem korrekten Einsatz der Grammatik gelegt.
Die erfahrenen Lehrer gestalten den Unterrricht stets sehr kreativ und abwechslungsreich, damit der Spass am Spanischlernen bestehen bleibt. Zusätzlich zum Spanischkurs werden kulturelle Workshops angeboten, um den Schülern gleichermassen ein Verständnis für die Kultur und die umfangreiche Geschichte Ecuadors zu vermitteln.
Die Kurse sind in verschiedene Sprachniveaus aufgeteilt. Je nach Kenntnisstand und Anforderungen lernen Sie in der entsprechenden Schwierigkeitsstufe für einen optimalen Lernerfolg. Die Einteilung erfolgt am ersten Schultag anhand eines Einstufungstests.
Für einen optimalen Lernerfolg können Sie für Ihren Spanischkurs in Ecuador zwischen Gruppenkurs, Intensivkurs und Einzelunterricht wählen. Der Gruppenkurs besteht aus 20 Einheiten mit maximal fünf weiteren Schülern wobei im Intensivkurs zu den 20 Unterrichtseinheiten im Gruppenkurs noch weitere 10 Einheiten Einzelunterricht kommen. Im Einzelkurs richtet sich die Aufmerksamkeit des Lehrers 100%ig auf Sie. Diese 20 intensiven Unterrichtsstunden pro Woche werden komplett an Ihre Vorkenntnisse und Bedürfnisse angepasst und sind die intensivste Form Spanisch zu lernen. Eine Unterrichtsstunde besteht aus 55 Minuten.
Unter Berücksichtigung der Mindestdauer von zwei Wochen können Sie sich den Unterricht nach Ihren Anforderungen und Vorstellungen individuell zurechtlegen.


Freizeitprogramm der Sprachschule
Neben dem spielerischen Lernen der Sprache gehören auch Freizeitaktivitäten zu einer Sprachreise dazu. Dazu bietet die Sprachschule viele Aktivitäten wie City Touren, Kochkurse, Tanzkurse sowie Grammatik-Workshops und Konversationsübungen an. Ausflüge in die umliegenden Bergregionen oder zu Sportveranstaltungen werden ebenfalls angeboten, um einen Ausgleich zum Schulalltag zu gewährleisten.


Unterkunft in Quito
Um die Unterbringung brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Wir organisieren Ihnen gerne ein hübsches Zimmer, möglichst in der Nähe der Sprachschule.
Sie haben die Wahl: Um die kulturelle Integration und den interkulturellen Austausch zu gewährleisten, können Sie in einem Einzelzimmer bei einer ecuadorianischen Gastfamilie wohnen. Die Unterbringung in der Gastfamilie beinhaltet Halbpension.
Als Alternative können Sie auch ein Einzelzimmer in der Schulresidenz beziehen. Hier steht Ihnen eine Küche zur Verfügung, in der Sie sich selbst verpflegen.

Für bei uns gebuchte Sprachreisen in Südamerika gibt es einen 50,00 € Gutschein auf all unsere Südamerika Rundreisen!

 

Hinweis: Das Programm wird von unserem Partner South America Inside durchgeführt und nicht von Mein Südamerika. Für dieses Programm gelten daher die AGBs von South America Inside, welche Sie hier einsehen können.

Leistungen

Inkludierte Leistungen

- Erstklassiger Spanisch-Sprachkurs
- Unterrichtsmaterial
- Einstufungstest
- Getränke, Tee, Kaffee während der Schulpausen
- Freizeitkalender mit einigen kostenlosen Aktivitäten
- Programm-Handbuch Ecuador
- Internetzugang in der Schule
- Sprachzertifikat
- Ansprechpartner vor Ort
- 24-Stunden-Notfallnummer


Exkludierte Leistungen

- Einschreibegebühr (40 EUR)
- Flug nach Ecuador
- Auslandskrankenversicherung

 

Wichtiger Hinweis: Die Preisangabe ist ein Richtwert. Der Endpreis hängt von der Dauer und dem Umfang des gebuchten Auslandsaufenthalts ab.

 

Termine & Preise

Saison von - bis Doppelzimmerpreis p.P. Einzelzimmerpreis p.P.
2 Wochen Gruppenkurs01/01/2018 - 31/07/2019330 €-

Länderinformationen

 

Ecuador

Fakten


Fläche 283.560 km²
Bevölkerung 14.306.876 Einwohner
Hauptstadt Quito
Die größten Städte 1. Guayaquil 2. Quito 3. Cuenca 4. Santo Domingo 5. Machala
Landessprache Spanisch und Ketschua
Währung Als einziges Land Südamerikas hat Ecuador keine eigene Währung. Als Zahlungsmittel wird der US Dollar genutzt.

Wichtige Historische Daten

  • Die Eroberung Ecuadors wurde von Sebastián de Belalcázar, Hauptmann Francisco Pizarro Anfang des 16. Jahrd. voran getrieben.
  • 1802 bereiste der Naturforscher Alexander von Humboldt Ecuador
  • Bestrebungen zur Unabhängigkeit gab es bereits 1809 zur tatsächlichen Unabhängigkeit von Spanien kam es erst 1822
    Bedingt durch den Zerfall Großkolumbiens wurde 1830 Ecuador Republik
  • 1832 wurden die Galapagos Inseln ins Staatsgebiet Ecuadors einverleibt
  • 1904 und durch den Peruanisch-Ecuadoriansichen Krieg 1941 verlor Ecuador zweimal große Teile des Staatsgebietes an Kolumbien und Peru. Wobei diese seit der Kolonialzeit de facto nie beschütz oder genutzt wurden.
  • 1998 wurde nach einem weiteren Grenzkonflikt mit Peru 1995 ein endgültiger Friedensvertrag geschlossen

Klima

Wie alles in Ecuador hat auch das Klima seine Unterschiede. Durch Ecuador läuft wie der Name schon andeutet der Äquator. Deswegen sollte es eigentlich keine großen Temperatur Schwankungen geben. Auf das Jahr verteilt stimmt diese Aussage sogar. Da es in Ecuador aber Höhenunterschiede von 0 bis 6000 Metern gibt, sind Temperaturunterschiede unausweichlich. Auch Temperatur Schwankungen zwischen Tag und Nacht können in manchen Gebieten sehr hoch sein. Die Küste in Ecuador hat tägliche Höchsttemperaturen von durchschnittlich etwa 30 ° C. Es gibt auch eine Regenzeit zwischen Januar und April. Im Hochland ist die Trockenzeit zwischen Juni und Ende September aber auch die Regenzeit im Dezember ist nicht sehr feucht. Letztlich ist zum Klima der Galápagos-Inseln zusagen, dass diese trotz der äquatorialen Lage ziemlich trocken ist, auch wenn es zwischen Januar und April sehr feucht und heiß ist.

Tipp:

Ecuador grenzt an mehreren Ländern in Südamerika die alle eine Rundreise Wert sind. Verbinden Sie Ihre Ecuador Rundreise mit dem in die Nachbarländer. Hier geht es zu unseren Kolumbien Rundreisen und Peru Rundreisen.

Wichtigste Flughäfen

QUITO MARISCAL SUCRE UIO

MACAS MACAS XMS

GUAYAQUIL SIMON BOLIVAR INTERNATIONAL GYE

CUENCA MARISCAL LAMAR CUE

Galapagos Islands Baltra / GPS

Wer fliegt nach Ecuador


Avianca , LAN Airlines, Delta Airlines, KLM, Air France, Iberia, British Airways

Impfungen und Gesundheit:

Vorgeschriebene Impfungen: keine

Empfohlene Impfungen:

Standardimpfungen und Hepatitis A sowie Gelbfieberimpfung bei Reisen in das Amazonasgebiet oder in Gebiete östlich der Anden.

Malaria:

Wenn auch neben den Galápagos-Inseln, Quito, Guayaquil und das Hochland als malariafrei gelten, so besteht doch ein geringes Risiko im ganzen Land unterhalb von 1500m Höhe, vor allem in den Esmeraldas.

Darum und auch zur Vorbeugung gegen Denguefieber ist aktiver Mückenschutz zu empfehlen.

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsbürger benötigen für eine Reise von bis zu 90 Tagen kein Visum. Ein Aufenhalt der länger als 90 Tage dauern soll muss vorher mit der Botschaft Ecuadors in Deutschland geklärt werden, da der Aufenthalt in Ecuador nicht verlängert werden kann auch nicht durch kurzzeitige Ausreise nach Kolumbien oder Peru. Zur Einreise von Erwachsenen wird ein Reisepass mit einer Gültigkeit von 6 Monaten verlangt. Kinder benötigen einen Kinderreisepass, mit der gleichen Gültigkeit. Von der Einreise mit dem noch gültigen Kinderausweis wird abgeraten, da es schon zu Problemen gekommen ist.

Mein Südamerika übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der oben aufgeführten Klima-, Gesundheits- und Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten sowie zu Gesundheitsfragen die zuständigen Gesundheitsämter erteilen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen zu helfen, die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu machen. Indem Sie die Website und die damit verbundenen Angebote nutzen und auf unserer Plattform navigieren, akzeptieren Sie die Cookies. Sie können Ihre persönlichen Cookie-Einstellungen direkt in Ihren Browser ändern.   Mehr Informationen